Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Der Artikel war bereits in ihrer Wunschliste.

Bremm, Klaus-Jürgen

Die Waffen-SS

Hitlers überschätzte Prätorianer

Die Waffen-SS
24,95 €
19,96 € für Mitglieder

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

  • Buch
  • Hardcover mit Schutzumschlag
  • 1020800
  • 978-3-8062-3793-1
  • 18.03.2019
  • wbg Theiss
  • 363
  • 26 Illustrationen, schwarz-weiß;8 Karten
  • Deutsch
Die Waffen-SS umgibt bis heute der düstere Mythos der Brutalität, der Indoktrination und Unbesiegbarkeit. Doch in wie weit war die Waffen-SS tatsächlich militärische Elite? Oder waren ihre Divisionen doch nur ganz normale Fronttruppen? Klaus-Jürgen Bremm wagt eine ebenso kritische wie fundierte Gesamtdarstellung der militärischen... mehr
Beschreibung
Die Waffen-SS umgibt bis heute der düstere Mythos der Brutalität, der Indoktrination und Unbesiegbarkeit. Doch in wie weit war die Waffen-SS tatsächlich militärische Elite? Oder waren ihre Divisionen doch nur ganz normale Fronttruppen?

Klaus-Jürgen Bremm wagt eine ebenso kritische wie fundierte Gesamtdarstellung der militärischen Eliteformation. Er schildert die Verfahren der Ideologisierung und die Organisationsgeschichte von den ersten Totenkopfverbänden und der Leibstandarte Adolf Hitler bis zu den schließlich 38 Divisionen der Waffen-SS am Kriegsende, zu denen auch viele Einheiten mit ausländischen Soldaten zählten. Er fächert detailliert ihre Operationsgeschichte, ihre tatsächlichen – erfolgreichen wie desaströsen – Kampfeinsätze auf. Er widmet sich den Kriegsgräueln der 1946 zur »verbrecherischen Organisation« erklärten Truppe und den Aktivitäten ihrer Angehörigen in der frühen Bundesrepublik. Sein prägnantes Fazit: Am besten war die Waffen-SS nach dem Krieg.

2018. 363 S. mit 26 s/w Abb. und 8 Kt., geb. mit SU, 14,5 x 21,7 cm. wbg Theiss, Darmstadt.
Zusatzmaterial
Zusatzmaterial
  • Zusätzliche Inhalte
  • Präsentationen
Autorenportrait
»Nach dem Krieg bestimmten […] viele Jahre lang ehemalige Mitglieder der Waffen-SS mit ihren Erinnerungsbüchern die Diskussion - und hielten so das falsche Bild von der besonders erfolgreichen Waffen-SS hoch. Tatsächlich folgten ihnen renommierte Historiker. Klaus Jürgen Bremm hat diesen Mythos nun endlich zerstört.« Focus Online »Was schon... mehr
Pressestimmen
»Nach dem Krieg bestimmten […] viele Jahre lang ehemalige Mitglieder der Waffen-SS mit ihren Erinnerungsbüchern die Diskussion - und hielten so das falsche Bild von der besonders erfolgreichen Waffen-SS hoch. Tatsächlich folgten ihnen renommierte Historiker. Klaus Jürgen Bremm hat diesen Mythos nun endlich zerstört.« Focus Online

»Was schon Autoren wie Bernd Wegner, Jens Westemeier, Joachim Lehrhardt oder Bastian Hein begonnen hatten, vollendet jetzt Klaus-Jürgen Bremm: Der Mythos von der Elitetruppe Waffen-SS ist zertrümmert, die Lügen der Veteranen sind widerlegt. Tatsächlich waren sie nach 1945 „erfolgreicher als im Krieg“.« welt.de

»Ein wichtiges Buch, das erstmals auf breiter Quellenbasis die Rolle der Waffen-SS als Kampftruppe betrachtet. Klaus-Jürgen Bremm leistet damit einen entscheidenden Beitrag zur Einordnung von Hitlers SS-Kriegern in den Kontext des Totalen Krieges.« Professor Sönke Neitzel, Universität Potsdam
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Bewertungen
27.04.2019

Entzauberung eines Mythos

Klaus-Jürgen Bremm geht in diesem Sachbuch der Frage nach dem „Selbst- und Fremdbild“ der Waffen-SS nach und fördert interessante Details und nicht so bekannte Insiderinformationen zu Tage.


In fünf Kapitel geht der Autor, Historiker und Publizist mit dem Spezialgebiet „Militärgeschichte“, dem Mythos der „Prätorianer Hitlers“ nach:

• Die Vorläufer der Waffen-SS bis zum Kriegsausbruch
• Die Waffen-SS bis zum Krieg gegen die Sowjetunion
• „Barbarossa“ – Ein neuer „Germanenzug“ nach Osten
• Die Waffen-SS in der Defensive 1943-45
• Erfolgreicher als im Krieg

Akribisch arbeitet sich Klaus-Jürgen Bremm durch die Geschichte der Waffen-SS, von ihren Anfängen im Juni 1934 bis weit in die Nachkriegsgeschichte.

Bekannt ist, dass die Truppen sich selbst während des Krieges als „Elite-Einheit gesehen haben. Dazu sind sie von Heinrich Himmler richtiggehend in den Olymp der Waffengattungen gehoben worden. Nach dem Krieg haben die Überlebenden den Mythos „wir waren Soldaten wie alle anderen auch“ gepflegt.

Weniger bekannt ist, dass die Truppen aufgrund von einigen unfähigen Kommandanten und bunt zusammengewürfelten Mannschaften nicht die Erfolge brachten, die man von ihnen erwartete. Die Soldaten stammen aus allen Bevölkerungsschichten. Die adeligen Offiziere des Ersten Weltkrieges sind dem Regime ja ein Dorn im Auge und daher verzichtet man auf deren Führungskompetent. Die Soldaten werden einem Aufnahmetest unterzogen den die größtenteils nicht bestehen, daher werden diese Tests wieder abgeschafft – die passende Gesinnung ist Anforderung genug. Später werden dann auch Männer zwangsrekrutiert.

Interessant ist auch, dass ihr trotz oft deutlich besserer Ausrüstung (und Verpflegung) keine nennenswerte militärische Bedeutung zugesprochen werden kann. Mittelmaß und oft Dilettantismus gepaart mit Fanatismus scheint hier die Devise zu sein.

„Je länger der Krieg fortdauert, umso mehr müssen wir die gesamten Führer, Unterführer und Männer zu immer fanatischeren und überzeugteren Willensträgern der nationalsozialistischen Weltanschauung und zur Idee unseres Führers Adolf Hitler erzielen.“
(S.49)

Die Soldaten der Waffen-SS sind Soldaten der Propaganda, die durch ihr martialisches Auftreten in den schwarzen Uniformen aus dem üblichen Feldgrau hervorstechen. Manchmal habe ich den Eindruck, dass diese Formationen eher die „inneren Feinde“ in Schach halten sollten, denn mit besonderen militärischen Leistungen können sie nicht aufwarten. Im Gegenteil, man kann ihnen jede Menge Kriegsverbrechen nachweisen, die nach dem Krieg häufig nur milde geahndet werden, wie die Urteile der Kriegsverbrecherprozesse beweisen.

Eine besondere Beachtung schenkt Klaus-Jürgen Bremm den Mitgliedern der Waffen-SS und ihrem Verhalten in der Nachkriegszeit. Mit der, ihnen in Fleisch und Blut übergegangenen Mitteln der Propaganda, feilen sie an ihrem Mythos „nur gewöhnliche Soldaten“ gewesen zu sein. Hier klaffen Selbst- und Fremdbild deutlich auseinander. So stellen sie sich als Kämpfer für
Der Autor wagt die interessante Feststellung, dass der wahre Erfolg von Hitlers überschätzten Prätorianern, die Darstellung ihrer Rolle während des Krieges gewesen ist. Mit ihrer »kämpferischer Bewährung, Heldentum und Opfermut« verschleiern sie ihre wirkliche Bedeutung bei den Verbrechen des Zweiten Weltkrieges.

Die detaillierten und sachlichen Schilderungen werden durch zahlreiche Fotos und Karten zu den einzelnen Schlachten unterstützt. Im Anhang gibt neben einer genauen Übersicht sämtlicher Verbände der Waffen-SS, ein ausführliches Quellen- und Literaturverzeichnis.

Fazit:

Ein penibel recherchiertes und fundiertes Sachbuch zu einer lange Jahre überschätztes „Eliteeinheit“ des Dritten Reiches. Gerne gebe ich hier 5 Sterne.

06.06.2019

Es gibt wissenschaftliche Kritik an dem Buch

Ich möchte mit dieser Bewertung auf die kritische Video-Rezension durch die Historiker des Panzermuseums Munster hinweisen. (Träger: Bundeswehr und Stadt Munster)

https://www.youtube.com/watch?v=oc85joc0pUQ

Dem Werk werden grundsätzliche Mängel attestiert.

04.05.2019

Die eigene Selbstinszenierung als erfolgreiche „Helden“ im Kriegsgeschehen wurde gebetsmühlenartig wiederholt und schließlich in der Bevölkerung für Realität gehalten. Dies wurde noch unterstützt durch Interviews oder die Memoirenliteratur von Ehemaligen.

Der Militärhistoriker Klaus-Jürgen Bremm belegt in diesem Buch, den lang verbreiteten Mythos, dass die Waffen-SS eine besonders erfolgreiche Eliteeinheit gewesen sei, die die Leistungen der Wehrmacht in den Schatten stellte. Er schildert die Verfahren der Ideologisierung und die Organisationsgeschichte, beschreibt in detailliert ihre Operationsgeschichte und den Erfolg oder Misserfolg ihrer erfolgreichen Kampfeinsätze und widmet sich ihren Verbrechen und den Aktivitäten ihrer Angehörigen in der frühen Bundesrepublik.
Bremm untersucht die militärischen Einsätze Waffen-SS unter Himmler während des 2. Weltkrieges. Nach Anfangserfolgen der Division „Totenkopf“ an der Westfront gegen britische Truppen analysiert er das Versagen der Waffen-SS beim Überfall der Wehrmacht auf die Sowjetunion 1941, an dem rund 150.000 Mitglieder der Waffen-SS teilnahmen.
Die angebliche Elitegruppe besaß kein ausreichend qualifiziertes Führungspersonal, schlecht ausgebildete Offiziere sorgten dafür, dass die SS-Kompanien überdurchschnittlich hohe Verluste bei den Kampfhandlungen hinnehmen mussten. Das Vertrauen einer eigenständigen Einheit hatte die Waffen-SS auch nicht. Die Kompanien wurden vor dem Beginn des Ostfeldzuges auf drei Heeresgruppen verteilt. So kämpfte die SS-Division „Das Reich“ in der Heeresgruppe Mitte und die SS „Leibstandarte“ in der Heeresgruppe Süd.
Auch der Mythos des „arischen Kämpfers“ wird ad absurdum geführt. Wegen den eigenen hohen Verlusten mussten im Verlaufe des Krieges Soldaten der ausländischen Verbündeten rekrutiert werden.
An verschiedenen Beispielen macht Bremm die Morde von SS-Kompanien an wehrlose Juden oder an „Partisanen“ in der Sowjetunion während der deutschen Besetzung deutlich.
Im Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher 1946 erklärte der Internationale Militärgerichtshof die Waffen-SS wie auch die allgemeine SS und die Totenkopfverbände wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu verbrecherischen Organisationen.
Eine Ahndung der zahllosen Verbrechen der Waffen-SS erfolgte aber dennoch in nur sehr geringem Ausmaß. Es wurde festgestellt, dass nur acht Angehörige der dem Kommandostab Reichsführer SS unterstellten SS-Einheiten, deren Treiben er in einer Studie untersuchte, welche die Bedeutung der Waffen-SS-Verbände für die Ingangsetzung der Shoah in der ehemaligen Sowjetunion unterstreicht, nach dem Krieg für ihre Verbrechen juristisch belangt wurden. Hingegen kamen mehrere Tausend ehemalige Angehörige dieser Einheiten, darunter viele, die juristisch wegen begangener Kriegsverbrechen zu verfolgen gewesen wären, völlig ungeschoren davon. Der Personalgutachterausschuss hatte 1961 nach Überprüfung 159 ehemalige Offiziere, 330 Unteroffiziere und 210 Mannschaften der Waffen-SS in das Dienstverhältnis eines Berufssoldaten oder eines Soldaten auf Zeit berufen. Die Veteranen der Waffen-SS schlossen sich zu einem Traditionsverband der HIAG zusammen, der bis in die 1970er-Jahre erheblichen Einfluss im Netzwerk der Soldaten- und Traditionsverbände hatte, aber auch intensive Kontakte zu den Parteien der BRD pflegte.



Bewertung schreiben
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Der vergessene Weltkrieg Borodziej, Wlodzimierz /...  Der vergessene Weltkrieg
ab 63,96 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Kurzfristig nicht am Lager, Artikel wird nachgeliefert

Zerrissene Leben Jarausch, Konrad  Zerrissene Leben
ab 23,96 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Kaisersturz Machtan, Lothar  Kaisersturz
ab 19,20 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Queen Victoria Baird, Julia  Queen Victoria
ab 27,20 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Experiment Weimar Becker, Sabina  Experiment Weimar
ab 55,96 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Lob der Revolution Kellerhoff, Sven-Felix / Keil,...  Lob der Revolution
ab 19,20 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Nach dem Krieg sind alle gleich Scheidel, Walter  Nach dem Krieg sind alle gleich
ab 30,40 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Die Geburt des klassischen Europa Price, Simon / Thonemann, Peter  Die Geburt des klassischen Europa
ab 23,96 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Die Erfindung Gottes   Die Erfindung Gottes
ab 39,96 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Die Republik von Weimar   Die Republik von Weimar
ab 19,96 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Die Legionen Roms Pollard, Nigel / Berry, Joanne  Die Legionen Roms
ab 19,96 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Die Alpen Bätzing, Werner  Die Alpen
ab 30,40 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Jongleur der Macht Schultz, Uwe  Jongleur der Macht
ab 23,96 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Faszination Schwert Landesmuseum Württemberg  Faszination Schwert
ab 19,96 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Das Heilige Römische Reich deutscher Nation und seine Territorien Whaley, Joachim  Das Heilige Römische Reich deutscher Nation und...
ab 39,96 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Wut Ebner, Julia  Wut
15,96 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Napoleon Müchler, Günter  Napoleon
ab 19,20 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Investiturstreit Johrendt, Jochen  Investiturstreit
ab 15,96 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Ein großer Schritt für die Menschheit   Ein großer Schritt für die Menschheit
ab 19,96 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Wie klone ich ein Mammut? Kornfeldt, Torill  Wie klone ich ein Mammut?
ab 19,96 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Franziskus von Assisi Leppin, Volker  Franziskus von Assisi
ab 23,96 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Das Osmanische Reich Howard, Douglas A.  Das Osmanische Reich
ab 27,20 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Die Parther Ellerbrock, Uwe / Winkelmann,...  Die Parther
ab 16,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Kurzfristig nicht am Lager, Artikel wird nachgeliefert

Europa in Bewegung   Europa in Bewegung
ab 23,96 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Augustus Bringmann, Klaus  Augustus
ab 16,95 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Geniale Giganten Mann, Janet (Hrsg.)  Geniale Giganten
ab 23,96 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Lenin heute Žižek, Slavoj  Lenin heute
ab 19,96 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Um die Welt mit James Cook Cook, James  Um die Welt mit James Cook
ab 39,96 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Der Dreißigjährige Krieg Wilson, Peter H.  Der Dreißigjährige Krieg
ab 39,96 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

1866 Bremm, Klaus-Jürgen  1866
ab 19,96 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Helmut Schmidt Spohr, Kristina  Helmut Schmidt
ab 12,80 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

EXKLUSIV
Bewegte Zeiten Staatliche Museen zu Berlin...  Bewegte Zeiten
39,96 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Das fremde Element   Das fremde Element
ab 19,96 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Konrad Adenauer   Konrad Adenauer
ab 19,96 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Wild leben! Baker, Nick  Wild leben!
ab 17,60 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Älter werden Nussbaum, Martha / Levmore, Saul  Älter werden
ab 17,60 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Ich schweige nicht Knab, Jakob  Ich schweige nicht
ab 19,96 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Die Weimarer Republik 1929-1933 Marcowitz, Reiner  Die Weimarer Republik 1929-1933
ab 15,96 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Das Geheimnis der Keltenfürstin Krausse, Dirk / Ebinger-Rist,...  Das Geheimnis der Keltenfürstin
ab 31,96 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Genozid Naimark, Norman M.  Genozid
ab 19,96 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Zuletzt angesehen