Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Der Artikel war bereits in ihrer Wunschliste.

Herzog, Lisa

Die Erfindung des Marktes

Smith, Hegel und politische Philosophie

Die Erfindung des Marktes
50,00 €
40,00 € für Mitglieder

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Vorbestellbar

  • Buch
  • Hardcover mit Schutzumschlag
  • 1023387
  • 978-3-534-27164-1
  • 09.03.2020
  • wbg Academic
  • 256
  • Deutsch
In diesem ersten systematischen Vergleich von Smiths und Hegels Konzepten einer Marktgesellschaft wendet sich Lisa Herzog gegen eine einseitige Interpretation von Smith als reinem Liberalisten und Hegel als Verfechter einer etatistischen Zentralplanung. Für beide Autoren sind Märkte auf komplexe Weise mit anderen Aspekten von Freiheit verbunden... mehr
Beschreibung
In diesem ersten systematischen Vergleich von Smiths und Hegels Konzepten einer Marktgesellschaft wendet sich Lisa Herzog gegen eine einseitige Interpretation von Smith als reinem Liberalisten und Hegel als Verfechter einer etatistischen Zentralplanung. Für beide Autoren sind Märkte auf komplexe Weise mit anderen Aspekten von Freiheit verbunden wie individueller Autonomie und politischer Selbstregierung. Herzog setzt ihre Markttheorien in Beziehung zu vier zentralen Themen der Politischen Philosophie: Identität, Gerechtigkeit, Freiheit und Geschichte.

Smiths und Hegels Darstellungen des Marktes in ihrem historischen Kontext zu interpretieren, macht uns bewusst, dass Märkte keine ahistorischen Grundgegebenheiten sind, sondern dass sie auf kulturellen und sozialen Vorbedingungen beruhen und von den Theorien, geprägt werden, mit denen sie beschrieben werden. Dies eröffnet auch die Möglichkeit alternativer Bilder und Realitäten.

Aus dem Engl. v. Eva Engels. 2020. Etwa 256 S. mit Bibliogr. u. Reg., 14,5 x 21,7 cm, geb. mit SU. wbg Academic, Darmstadt.
Zusatzmaterial
Zusatzmaterial
  • Open-Access-Dokument
  • Zusätzliche Inhalte
  • Präsentationen
Autorenportrait
»Throughout the book, Herzog deftly incorporates a variety of voices from contemporary political theory, sociology, and economics. Her range is quite impressive, as is her ability to bring these classic texts into discussion without compromising the quality of the historical scholarship. The analysis of Smith and Hegel is excellent throughout,... mehr
Pressestimmen
»Throughout the book, Herzog deftly incorporates a variety of voices from contemporary political theory, sociology, and economics. Her range is quite impressive, as is her ability to bring these classic texts into discussion without compromising the quality of the historical scholarship. The analysis of Smith and Hegel is excellent throughout, and the application of the two helps us think about these old problems in new and productive ways.« - Jeffrey Church, University of Houston

»Herzog, however, provides the first systematic comparison of Smith's and Hegel's conceptions of commercial society. Her book, in line with recent literature, corrects the persisting, one-sided interpretations of Smith as a proto-libertarian and of Hegel as a statist central-planner. One of Herzog's contributions is to show that the two philosophers share much more in common on economic matters than is often thought, and hence that their views are more nuanced than the one-sided interpretations suggest.« - Notre Dame Philosophical Reviews

»The authors philosophical approach, which stands in contrast to how economic theory is practised nowadays, is precisely what makes the book interesting ... Inventing the Market clearly is an excellent piece of scholarly effort as the various prizes won by Herzog for this work confirm.« - The LSE Review of Books
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Bewertungen
Bewertung schreiben
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen