Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Der Artikel war bereits in ihrer Wunschliste.

Gumbrecht, Hans Ulrich

Nach 1945

Latenz als Ursprung der Gegenwart

EXKLUSIV
Nach 1945
19,96 € Nur für Mitglieder

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

  • Buch
  • B257713
  • 15.10.2012
  • wbg Academic
  • Deutsch
In diesem Panorama der Nachkriegszeit begegnen wir nicht nur Beckett, Heidegger oder Camus, sondern auch einem Kind, das 1948 in einer zerbombten deutschen Stadt zur Welt kommt. Gumbrecht experimentiert mit einer Form der Darstellung, die persönliche Erinnerungen in Spannung zur Weltgeschichte setzt. So entdeckt er, warum jene Epoche unser Leben... mehr
Beschreibung
In diesem Panorama der Nachkriegszeit begegnen wir nicht nur Beckett, Heidegger oder Camus, sondern auch einem Kind, das 1948 in einer zerbombten deutschen Stadt zur Welt kommt. Gumbrecht experimentiert mit einer Form der Darstellung, die persönliche Erinnerungen in Spannung zur Weltgeschichte setzt. So entdeckt er, warum jene Epoche unser Leben bis heute prägt. Nach 1945 ist eine Genealogie der Gegenwart, die mit historischer Tiefenschärfe erklärt, wie wir wurden, was wir sind. Damit löst der Autor einmal mehr den Anspruch ein, zu den weltweit bedeutendsten Intellektuellen unserer Zeit zu gehören.

Aus dem Engl. von Frank Born. 2012. 355 S., Bibliogr. und Reg., 14,4 x 22 cm, geb. Suhrkamp, Berlin. Lizenzausgabe.
Zusatzmaterial
Zusatzmaterial
  • Open-Access-Dokument
  • Zusätzliche Inhalte
  • Präsentationen
Autorenportrait
Stephan Sattler, Literarische Welt »Der Eintritt in die Geschichte, die im Stil eines Schelmenromans mit dem schwülen Wetter an Gumbrechts Geburtstag, dem 15. Juni 1948, beginnt und dann quer durch Währungsreform und Existenzialismus, durch die Werke von Wolfgang Borchert und Jean-Paul Sartre, durch die Nürnberger Prozesse und ›Don Camillo und... mehr
Pressestimmen
Stephan Sattler, Literarische Welt

»Der Eintritt in die Geschichte, die im Stil eines Schelmenromans mit dem schwülen Wetter an Gumbrechts Geburtstag, dem 15. Juni 1948, beginnt und dann quer durch Währungsreform und Existenzialismus, durch die Werke von Wolfgang Borchert und Jean-Paul Sartre, durch die Nürnberger Prozesse und ›Don Camillo und Peppone‹ hindurchführt, ist jedoch keineswegs blockiert - ganz im Gegenteil, Gumbrecht bereist die Zeit nicht im Modus der deutschen Geschichtsschreibung, mit einem Kasten von Werkzeugen im Gepäck, sondern im amkerikanischen, fast schon touristischen Stil.« Andreas Rosenfelder, Welt am Sonntag
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Bewertungen
Bewertung schreiben
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Das Osmanische Reich Howard, Douglas A.  Das Osmanische Reich
ab 30,40 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Und die Erde wird zittern Smith, Douglas  Und die Erde wird zittern
ab 30,40 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Ohne Haar und ohne Namen Helm, Sarah  Ohne Haar und ohne Namen
ab 15,96 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

EXKLUSIV
Nachdenken über das 20. Jahrhundert Judt, Tony / Snyder, Timothy  Nachdenken über das 20. Jahrhundert
19,92 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

EXKLUSIV
Orientierung und Verantwortung Böhler, Dietrich / Brune, Jens...  Orientierung und Verantwortung
14,90 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

EXKLUSIV
Lexikon ökonomischer Werke Herz, Dietmar / Weinberger,...  Lexikon ökonomischer Werke
49,90 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

EXKLUSIV
Alter Glaube und moderne Welt Schlögl, Rudolf  Alter Glaube und moderne Welt
22,40 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Zuletzt angesehen