Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Der Artikel war bereits in ihrer Wunschliste.

Ludwig, Ernst / Reidt,KLaus (Hrsg.)

Macht der Architektur - Architektur der Macht

Bauforschungskolloquium in Berlin vom 30. Oktober bis 2. November 2002 veranstaltet vom Architektur-

Macht der Architektur - Architektur der Macht
65,00 €
52,00 € für Mitglieder

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

In wenigen Tagen lieferbar

  • Buch
  • Z003382
  • 978-3-8053-3382-5
  • 09.11.2004
  • wbg Philipp von Zabern
  • 328
  • 291 Illustrationen, schwarz-weiß
  • Deutsch
Neue Monumentalbauten, neue Stadtviertel, neue Straßenzüge, neue Wehranlagen verändern immer wieder das Bild historischer Städte. Sie prägen die äußere Gestalt der Städte, transportieren aber auch Ideologie. Architektur wird – oft sehr geschickt – eingesetzt, um politischen Willen, politische Veränderungen zu visualisieren und zu repräsentieren:... mehr
Beschreibung
Neue Monumentalbauten, neue Stadtviertel, neue Straßenzüge, neue Wehranlagen verändern immer wieder das Bild historischer Städte. Sie prägen die äußere Gestalt der Städte, transportieren aber auch Ideologie. Architektur wird – oft sehr geschickt – eingesetzt, um politischen Willen, politische Veränderungen zu visualisieren und zu repräsentieren: alte Stadtbilder erhalten plötzlich völlig neue Schwerpunkte, die nicht nur veränderte gesellschaftliche Bedingungen widerspiegeln, sondern ihrerseits von Herrschern und Eliten mit dem Ziel gesellschaftlicher Veränderung bewußt geschaffen wurden. 36 Fachwissenschaftler, die meisten von ihnen Bauforscher an deutschen Universitäten oder an den verschiedenen Abteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, diskutieren die architektonischen Mittel und das Entwurfsgeschick, mit denen Politik in den unterschiedlichen Kulturkreisen und Epochen in Architektur und Städtebau umgesetzt wurde. Das Spektrum der Beiträge zum Thema »Macht der Architektur – Architektur der Macht« reicht vom alten Ägypten bis ins römische Germanien, vom Jemen, dem Land der Königin von Saba, bis zum faschistischen Italien.

2004. X, 328 Seiten, 291 Abb., 21 x 28 cm, geb.
Zusatzmaterial
Zusatzmaterial
  • Open-Access-Dokument
  • Zusätzliche Inhalte
  • Präsentationen
Autorenportrait
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Bewertungen
Bewertung schreiben
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Paketangebote
Beim Speichern der Bundle-Konfiguration ist ein Fehler aufgetreten.
Zuletzt angesehen