Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Der Artikel war bereits in ihrer Wunschliste.

Möckelmann, Reiner

Franz von Papen

Hitlers ewiger Vasall

EBOOK
Franz von Papen
31,99 €
25,59 € für Mitglieder

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

  • eBook PDF
  • 1018066
  • 978-3-8053-5046-4
  • 16.09.2016
  • wbg Philipp von Zabern
  • 480
  • Deutsch
Vatikandokumente aus den Kriegsjahren, Dokumente des US-Geheimdienstes, Tagebücher, Zeitzeugenaussagen, Briefe von Papens an Hitler – diese und weitere bislang unbeachtete Quellen vergleicht Reiner Möckelmann mit den fantasiereichen Selbstzeugnissen des Reichskanzlers und zeichnet so dessen Denken und Handeln nach. Im Zentrum der Darstellung... mehr
Beschreibung
Vatikandokumente aus den Kriegsjahren, Dokumente des US-Geheimdienstes, Tagebücher, Zeitzeugenaussagen, Briefe von Papens an Hitler – diese und weitere bislang unbeachtete Quellen vergleicht Reiner Möckelmann mit den fantasiereichen Selbstzeugnissen des Reichskanzlers und zeichnet so dessen Denken und Handeln nach. Im Zentrum der Darstellung stehen bislang wenig beachtete Themen, wie etwa von Papens Kampf um Anerkennung des Nationalsozialismus durch die Katholiken, seine gescheiterten Bestrebungen, die Türkei für die Achsenmächte zu gewinnen, oder sein Verhältnis zum Widerstand gegen den Nationalsozialismus. Nach dem Krieg kämpfte von Papen lange um öffentliche Rehabilitierung und leugnete bis zu seinem Tod im Jahr 1969 hartnäckig, das Regime Hitlers unterstützt zu haben. Bis heute halten sich derartige falsche Behauptungen in zeithistorischen Arbeiten und journalistischen Porträts. Dieses Buch zeigt eindrücklich, dass von Papens verblendete Selbstdarstellung jeder Realität entbehrte.

2016. 480 S. mit etwa 15 s/w Abb., Bibliogr. und Reg. Zabern, Darmstadt.
Zusatzmaterial
Zusatzmaterial
  • Open-Access-Dokument
  • Zusätzliche Inhalte
  • Präsentationen
  • Buchflyer
Autorenportrait
»Reiner Möckelmann hat ein sehr gutes Buch über den Diplomaten Franz von Papen geschrieben, den er zu Recht „Hitlers ewigen Vasallen“ nennt. Er belegt, was es mit Papens Selbstsicht auf sich hat: 'Der Wahrheit eine Gasse' ist eigentlich eine einzige Lüge.« Sebastian Weitkamp, FAZ »Dem Autor ist es überzeugend gelungen, den geradezu... mehr
Pressestimmen
»Reiner Möckelmann hat ein sehr gutes Buch über den Diplomaten Franz von Papen geschrieben, den er zu Recht „Hitlers ewigen Vasallen“ nennt. Er belegt, was es mit Papens Selbstsicht auf sich hat: 'Der Wahrheit eine Gasse' ist eigentlich eine einzige Lüge.« Sebastian Weitkamp, FAZ

»Dem Autor ist es überzeugend gelungen, den geradezu überdimensionalen Charakter von Papens Opportunismus plastisch herauszuarbeiten. Es ist durchaus wichtig, allen Versuchen einer Weißwaschung Papens als eines besorgten deutschen Nationalisten sozusagen präventiv zu begegnen.« Prof. Dr. Dr. h.c. Wilfried von Bredow, Universität Marburg

»Gestützt auf eine enorme Zahl von Quellen (darunter auch neuere, wie etwa das Tagebuch des damaligen vatikanischen Türkei-Legaten Angelo Roncalli, dem späteren Papst Johannes XXIII.), vermag der Autor immer aufs neue die eklatante Differenz aufzuzeigen zwischen den beschönigenden, verdrehten, schlicht lügnerischen Selbstzeugnissen von Papens und den tatsächlichen Geschehnissen.« NZZ am Sonntag

»Vom ›Schutzherrn der deutschen Katholiken‹ zum ›Retter der Juden‹ - Franz von Papen war ein Meister der Selbststilisierung und des Nebelkerzenwerfens. Reiner Möckelmanns spannend geschriebenes Buch legt die Ursprünge von von Papens Geschichtslegenden frei und prüft deren Realitätsgehalt.« PD Dr. Annette Weinke, Friedrich-Schiller-Universität Jena

»...eine sorgfältig recherchierte und flüssig geschriebene Biographie [...] Sie öffnet neue Perspektiven....« InternAA

»...informative und gut lesbare politische Biografie Franz von Papens.« Das Historisch-Politische Buch

»Diese bis in kleinste Details gründlich recherchierte Biografie des Diplomaten Reiner Möckelmann geht dem Meer an Legenden, Lügen und Halbwahrheiten auf den Grund.« Wochenblatt für Landwirtschaft & Landleben
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Bewertungen
Bewertung schreiben
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen