Aktuelle Blogbeiträge

News, Podcasts, Rezensionen, Pressemeldungen und vieles mehr: Willkommen im wbg-Blog!

News, Podcasts, Rezensionen, Pressemeldungen und vieles mehr: Willkommen im wbg-Blog! mehr erfahren »
Fenster schließen
Aktuelle Blogbeiträge

News, Podcasts, Rezensionen, Pressemeldungen und vieles mehr: Willkommen im wbg-Blog!

Der Express Dezember ist da! Finden Sie im kompakten Format Buch-Geschenkideen für das bevorstehende Weihnachtsfest und aktuelle Top-Titel aus allen Fachbereichen der wbg. Oder verschenken Sie eine wbg-Mitgliedschaft an gute Freunde und sichern Sie sich Ihre eigene wbg-Tasse – und vielleicht sogar einen Einkaufsgutschein im Wert von 100 €. Stöbern Sie jetzt rein - die wbg wünscht Ihnen eine frohe Vorweihnachtszeit!
Wir freuen uns sehr mit unserem Autor Harald Lesch, der vom Bayrischen Ministerpräsidenten für sein Lebenswerk ausgezeichnet wurde. In unseren Partner-Shops können Sie in sein aktuelles Buch »Wie Bildung gelingt« und andere ausgezeichnete Werke aus unserem Buchprogramm hineinblättern und hineinlesen.
Zu Gast in der neuen Podcast-Folge ist Bestseller-Autorin Kübra Gümüşay, Autorin des Buches »Sprache und Sein«. Mit unserer Moderatorin Rebekka Reinhard spricht sie über ihr Buch, den Einfluss von Sprache auf unser Denken und unsere Politik und darüber, wie wir als Gesellschaft Vorurteile abbauen und Strukturen verändern können.
Im Pandemie-Jahr 2020 erscheint Gerhard Lauers neues Buch „Lesen im digitalen Zeitalter“ bei wbg academics. In dem kostenlos im Open Access verfügbaren Buch bestimmt der Professor für digitale Geisteswissenschaften den Standort des Buchs in einer von digitalen Medienroutinen geprägten Gegenwart. Ein Friedensangebot, wie sein Rezensent Dr. Johannes Franzen meint. Die wbg hat beide zu einem Gespräch eingeladen – natürlich digital. Sie behandeln die Kulturgeschichte des Lesens, Medienwandel, Mediendidaktik und die Frage, ob die Liebe zum Buch eigentlich am Materiellen hängen sollte.
Gut und Böse – Was verbinden Sie mit diesem Thema? Teilen Sie Ihre Gedanken mit der Community: Ob Essays oder Kolumnen, ob Gedichte oder freier Artikel, ob Fazit, Auszug, Zusammenfassung oder Gesamtdarstellung einer wissenschaftlichen Arbeit, ob gedankliche Auseinandersetzungen, Erinnerungen oder eine Rezension zu einem jüngst gelesenem Buch zu dem Thema: veröffentlichen Sie Ihre Schriften und lassen Sie die Community selbst abstimmen für Ihren Beitrag.
Darmstadt, 11.11.2020 – Die Preisverleihung des WISSEN!-Sachbuchpreises der wbg findet am 23. Januar 2021 live bei Deutschlandfunk Kultur in der Sendung „Lesart“ (11:05 bis 12 Uhr) statt. Die geplante Präsenzveranstaltung entfällt aufgrund der Corona-Pandemie. Moderiert von Christian Rabhansl wird der mit insgesamt 44 000 Euro dotierte Sachbuchpreis im Gespräch mit den Autor*innen und Juror*innen im Radio vergeben.
»Die siamesischen Zwillinge. Wunder dir nich´- du bist in Berlin!« – so lautet der Titel des Siegerbeitrags aus dem wbg-Schreibwettbewerb zu 30 Jahren Deutscher Einheit. Anett Sichla beschreibt dort mit farbenfroher Sprache und subtilen Metaphern ihre Erfahrung rund um Mauerfall und Wiedervereinigung in der ehemals geteilten Hauptstadt.
Sie haben es sicher schon bemerkt – die wbg ist mancherorts noch ein Geheimtipp und vielen Menschen unbekannt. Das wollen wir ändern – gemeinsam mit Ihnen! Die einfachste Möglichkeit: Sie erzählen von der wbg und verschenken kostenlose wbg-»Schnupperzeit« an Freunde, Bekannte oder Arbeitskollegen in Form einer kostenlosen Kennenlern-Mitgliedschaft. Wir bedanken uns bei Ihnen mit dem brandneuen wbg-Kaffeebecher.
Die Situation ist ernst: Seit Jahren hat sich die Lesekompetenz in Deutschland nicht verbessert. Das belegen die Ergebnisse sämtlicher aktueller Bildungsstudien – von PISA über IGLU bis hin zu LEO und den Bildungsberichten der Kultusministerkonferenz sowie des Bundesbildungsministeriums. Ein erfolgreicher Schulabschluss und ein qualifizierter Einstieg ins Berufsleben? Oftmals reichen die Leseleistungen der Schülerinnen und Schüler dafür nicht aus.
Auch dieses Jahr suchen wir wieder das passende Weihnachtsgeschenk für unsere Familie und Freunde. Finden Sie Inspiration in unseren Partnerbuchhandlungen vor Ort!
»Was geschah nach 1990?« Diese Frage diskutieren Historiker Ilko-Sascha Kowalczuk und unsere Moderatorin Dr. Rebekka Reinhard in dieser Folge unseres Wissens-Podcasts. Es geht unter anderem um sein neues Buch, ost- und westdeutsche Selbst- und Fremdbilder und um die Bürden der Vergangenheit.

Woran wir glauben wollen – Eine Ermutigung von Kirchenhistoriker und wbg-Vorstand Hubert Wolf über Vertrauen in ungewissen Zeiten

Kredite für die coronageschüttelte Wirtschaft. Darüber wird gesprochen. Über die Bedeutung von Glauben für die coronageschüttelten Menschen dagegen kaum. Dabei steht der Begriff Glauben in der christlichen Tradition ursprünglich für etwas im Leben von uns Menschen ganz Wesentliches, für Vertrauen. Christen glauben nicht in erster Linie an irgendwelche Katechismussätze, sondern sie glauben an Gott, weil sie ihm vertrauen. Und weil sie Gott vertrauen, können sie auch ein grundsätzliches Vertrauen in die Wirklichkeit insgesamt aufbauen und nicht zuletzt an sich selber glauben, weil sie sich selbst etwas zutrauen. Diese Bedeutung von Credo – »ich glaube« – steckt in dem in der Finanzwelt gängigen Begriff »Kredit« durchaus noch drin: Man gewährt dir einen Kredit heißt wörtlich, man vertraut dir, credit, man glaubt dir, dass du das geliehene Geld zurückzahlst.
Wenn Menschen kein Ideal haben, das ihre individuelle Existenz übersteigt, dann ziehen sie sich in die Privatsphäre zurück, und häufig sind es dann materieller Erfolg und familiäres Glück, die dem Leben einen Sinn verleihen. Aber Misserfolge, Enttäuschungen und der soziale Druck, der bei jedem Einzelnen dazu führt, dass er seinen Wert am Maßstab der Erfolgskriterien misst, die vom Markt vorgegeben werden, führen zur Verbitterung. Denn mit dem zufrieden zu sein, was man hat, ist unmöglich, wenn man Geld und Erfolg in den Rang der höchsten Güter erhebt und wenn man in einer Welt lebt, die von den Werten der Leistung und des Wettbewerbs regiert wird.
Ein Bereich von großer Tragweite für Muslime wie für alle anderen Menschen auf der ganzen Welt ist die Einstellung der Mehrheitsgesellschaft zu Minderheiten. Der unverhandelbare Anspruch besteht darin, gut und gerecht behandelt zu werden, als Muslim sowie als Bürger, und dies ist die absolut richtige Forderung, denn jede Missachtung dieser Forderung ist eine Missachtung der Menschenrechte.
Mit dem Umzug der wbg hat sich nicht nur unsere Anschrift geändert, sondern auch Teile unserer Auslieferung. Bestellen Sie mehrere Artikel auf einmal, kann es vorkommen, dass Sie diese in mehreren Paketen erhalten. Keine Sorge: Ihnen entstehen dadurch keine Porto-Mehrkosten.
Tags: wbg, Meldungen
Platon, seit jeher für mich philosophische Inspiration, stellte in der „Politeia“ seine ganz persönliche Rangliste der Staatsformen auf: Während die Philosophenherrschaft, die Monarchie und die Aristokratie für ihn die höchsten, da vernünftigsten Formen darstellten, so beschrieb Platon auch die zwei untersten Stufen aus seiner Sicht.
Darmstadt, 28.10.2020 – Die Wissenschaftliche Buchgesellschaft (wbg) baut ihr Partnermodell (Shop-in-Shop) mit dem Buchhandel weiter aus, um die Präsenz der Geisteswissenschaften zu unterstützen und ermöglicht ihren 85.000 Mitgliedern zukünftig den Vorteilskauf zum Mitgliedspreis auch bei Dussmann das KulturKaufhaus. Die geplante Fläche in Berlin wird eine der größten Partnerpräsenzen der wbg sein.
Amartya Sen - Friedenspreis des Deutschen Buchhandels
Der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2020 wurde am 18.10.2020 in der Frankfurter Paulskirche an den indischen Wirtschaftswissenschaftler und Philosophen Amartya Sen verliehen.
Anlässlich der Eröffnung möchten wir mit Ihnen ins Gespräch kommen. Dr. Holger Wochnowski, Geschäftsleitung Marketing & Vertrieb und Mitglied des Direktoriums, stellt Ihnen die wbg vor, gibt Auskunft über kommende Projekte und beantwortet Fragen.
Darmstadt, 15.10.2020 – Noomi Rohrbach hat zum 1. Oktober die Elternzeitvertretung von Kristin Voigtländer als Presseleitung der wbg (Wissenschaftlichen Buchgesellschaft) übernommen. Die 35 - Jährige war mehrere Jahre in der Verlagsgruppe Droemer Knaur tätig, wo sie zuletzt das Veranstaltungsteam leitete. Cornelia Klehr hat zum 1. Oktober die Teamleitung Markenführung in der wbg übernommen. Als Leiterin Community Marketing verantwortet Sie darüber hinaus Printwerbemittel und Cover der wbg. Die gelernte Verlagsbuchhändlerin war u.a. Vertriebsleiterin im Neuen Umschau Buchverlag und zuletzt zuständig für Zeitschriften-Marketing und -Vertrieb im Beltz-Verlag („Psychologie Heute“ u.a.).
1 von 7