Digitales Lesen, digitale Bücher: Kulturverlust oder neue Potentiale für das Medium Buch?

Im Pandemie-Jahr 2020 erscheint Gerhard Lauers neues Buch „Lesen im digitalen Zeitalter“ bei wbg academics. In dem kostenlos im Open Access verfügbaren Buch bestimmt der Professor für digitale Geisteswissenschaften den Standort des Buchs in einer von digitalen Medienroutinen geprägten Gegenwart. Ein Friedensangebot, wie sein Rezensent Dr. Johannes Franzen meint. Die wbg hat beide zu einem Gespräch eingeladen – natürlich digital. Sie behandeln die Kulturgeschichte des Lesens, Medienwandel, Mediendidaktik und die Frage, ob die Liebe zum Buch eigentlich am Materiellen hängen sollte.

 

Zum Interview

Zum Buch »Lesen im digitalen Zeitalter« →

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Lesen im digitalen Zeitalter Lauer, Gerhard  Lesen im digitalen Zeitalter

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferbar innerhalb von 5-8 Werktagen