Alya Aglan

Alya AGLAN, 1963 in Kairo geboren, ist ordentliche Professorin für Zeitgeschichte an der Universität Paris I Panthéon-Sorbonne. Ausgehend von Untersuchungen zu den französischen und europäischen Widerstandsbewegungen während des zweiten Weltkriegs hat sie ein Lehr- und Forschungsprogramm entwickelt, das den Problemkomplex «Krieg, Gesellschaft, Politik» aus systematisch erweiterter Perspektive in den Blick nimmt. Zu ihren hauptsächlichen Veröffentlichungen zählen: Le Temps de la Résistance (Paris, Actes Sud, 2008); Jean Cavaillès résistant ou la Pensée en actes (hrsg. von Alya Aglan und Jean-Pierre Azéma, Paris, Flammarion, 2002); 1937-1947 La guerre-monde (hrsg. von Alya Aglan und Robert Frank, Paris, Gallimard, Folio Histoire inédit, 2015).

Filter schließen
von bis
Zuletzt angesehen