Karl Ernst Georges

Karl Ernst Georges (1806–1895) wurde für sein 1833 begründetes »Ausführliches Handwörterbuch« von der Universität Jena promoviert und war viele Jahre Oberlehrer am Realgymnasium zu Gotha. Nach seinem Tod übernahm sein ältester Sohn Heinrich die lexikalischen Arbeiten am Handwörterbuch.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
wbg Buch
DER NEUE GEORGES Ausführliches Handwörterbuch Lateinisch - Deutsch
DER NEUE GEORGES Ausführliches Handwörterbuch...
Der „Georges“ ist seit Jahrzehnten ein unentbehrliches Arbeitsmittel für alle, die sich intensiv mit dem klassischen Latein beschäftigen. Das Handwörterbuch erschließt den großen Reichtum der lateinischen Sprache mit mehr als 54.000...
80,00 €
wbg Buch
DER NEUE GEORGES Kleines Handwörterbuch Deutsch – Lateinisch
DER NEUE GEORGES Kleines Handwörterbuch Deutsch...
Die von Karl Ernst Georges bearbeiteten und später von seinem Sohn Heinrich Georges fortgeführten Wörterbücher des Lateinischen gelten bis heute als Standardwerke. In rund 27000 Hauptstichwörtern erschließt das ursprünglich für...
99,95 €
wbg Buch
DER NEUE GEORGES Ausführliches Handwörterbuch Lateinisch – Deutsch
DER NEUE GEORGES Ausführliches Handwörterbuch...
Der „Georges“ ist seit Jahrzehnten ein unentbehrliches Arbeitsmittel für alle, die sich intensiv mit dem klassischen Latein beschäftigen. Das Handwörterbuch erschließt den großen Reichtum der lateinischen Sprache mit mehr als 54.000...
149,00 €
Zuletzt angesehen