Margarete van Ess

Margarete van Ess absolvierte ein Studium der Vorderasiatischen Archäologie, Altorientalistik und Ur- und Frühgeschichte in Tübingen und Berlin. Sie leitete Ausgrabungsprojekte im Libanon (Baalbek-Douris, Baalbek) und Irak (Uruk, Sippar). Seit 1996 ist sie Wissenschaftliche Direktorin der Orient-Abteilung des Deutschen Archäologischen Instituts und Leiterin der Außenstelle Baghdad.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen