Wissen verbindet uns - exklusive Vorteile für Mitglieder!
Filter schließen
Filtern nach:
Blogroll
www.dhm.de/blog/de
www.helmutortner.de
www.marx-bloggt.de
www.blog.iliou-melathron.de
www.liviajosephine.de

Wenn der Staat tötet

Die einzige Demokratie, in der die Todesstrafe praktiziert wird, sind die USA – und Japan. Dort allerdings nicht, wie in den USA, mittels Giftspritze, sondern nach wie vor durch Erhängen. Und, anders als in den USA, vollkommen diskret und abseits der Blicke der Öffentlichkeit. Nur 2010 durften Journalisten erstmals eine Todeszelle besuchen. Die Hinrichtung zweier Männer führte 2017 erstmals zu internationalen Protesten – auch durch die deutsche Bundesregierung. Ein Beitrag anlässlich des Erscheinens der japanischen Ausgabe des Buches ›Wenn der Staat tötet. Eine Geschichte der Todesstrafe‹.
Tags: Neuzeit, Politik

Der Handwerker des Todes

Er war der Scharfrichter der Nazis. 3126 Menschen hat Johann Reichhart bis 1945 hingerichtet, darunter die Geschwister Scholl. Die Tätigkeit als Hinrichter machte ihn reich. Auch nach Kriegsende ging er, im Dienste der Siegermächte, seinem Handwerk weiter nach.