Wissen verbindet uns - exklusive Vorteile für Mitglieder!
Filter schließen
Filtern nach:
Blogroll
www.dhm.de/blog/de
www.helmutortner.de
www.marx-bloggt.de
www.blog.iliou-melathron.de
www.liviajosephine.de

Gespräch und Diskussion zu »Der Dreißigjährige Krieg«

Peter H. Wilson und Herfried Münkler kamen am 13. Februar 2018 zu einem gemeinsamen Gespräch über den Dreißigjährigen Krieg und seine Auswirkungen auf das Weltgeschehen in der Denkerei Berlin zusammen. Die Moderation übernahm FAZ-Redakteur Andreas Kilb.
Wer wird Europa in Zukunft voranbringen? Frankreich en marche, oder doch die zuverlässige Diesellock Deutschland, das seit dieser Woche dann doch wieder eine Regierung hat. Und war das Heilige Römische Reich mehr ein Anachronismus, eine nutzlose Entwicklung, oder doch ein nachhaltiges, sinnvolles Gebilde?
Fragen zur deutschen Geschichte an die Historiker Johann Chapoutot und Joachim Whaley.

Schulterzucken ist keine Option

Die zunehmende Präsenz und Öffentlichkeit rechter Verlage auf den Buchmessen stößt auf Gegenwind. Im letzten Jahr haben sich MitarbeiterInnen aus der Buchbranche zu #verlagegegenrechts zusammengeschlossen. Nun richten sich alle Augen auf die Leipziger Buchmesse.
Tags: Politik, Neuzeit

Als Hitler nach seinem Heimatland griff

2018 ist ein besonderes Erinnerungsjahr, der »Anschluss« Österreichs an das Deutsche Reich jährt sich zum achtzigsten Mal. Angeregt durch einen Stolperstein auf dem Salzburger »Alten Markt« beginnt Holger Schaeben historische Fakten zu sammeln, in Archiven und der wissenschaftlichen Literatur zu recherchieren. Heraus kommt eine literarische Verarbeitung des Schicksalsjahres 1938.
Das Buch „verheimlicht – vertuscht – vergessen“ von Gerhard Wisnewski schafft es auf die Spiegel-Bestsellerliste. Es ist voll – gelinde gesagt – merkwürdiger Verschwörungstheorien. Soll man ein solches Buch verkaufen? Sollen wir es unseren Mitgliedern anbieten?