Wissen verbindet uns - exklusive Vorteile für Mitglieder!
Filter schließen
Filtern nach:
Blogroll
www.dhm.de/blog/de
www.helmutortner.de
www.marx-bloggt.de
www.blog.iliou-melathron.de
www.liviajosephine.de
Jorge Mario Bergoglio, der als Papst den Namen Franziskus angenommen hat, ist eine faszinierende, eine schillernde und polarisierende Figur, und auf jeden Fall Wert, dass man über ihr schreibt. Aber auch sein Namenspatron, Franziskus von Assisi, der vor 800 Jahren lebte, bietet immer noch und gerade heute wieder Stoff, über ihn nachzudenken und zu schreiben. Ein Beitrag des Franz von Assisi-Biographen und Kirchenhistorikers Volker Leppin.

Unbekannte Mitbewohner

Täglich begegnen wir Tieren, deren Namen wir kennen, über die wir jedoch nichts oder kaum etwas wissen. Und das, obwohl sie in unser allernächsten Umgebung leben. Wir verscheuchen die Wespe beim Kaffeetrinken im Freien, finden das Glühwürmchen romantisch und die Spinne im Keller eklig, wir bekämpfen Motten im Kleiderschrank, suchen den Hund nach Zecken ab oder sehen ein Silberfischchen durch das Badezimmer huschen. Doch wie leben diese Tiere? Wie vermehren sie sich? Was fressen sie? Gab es sie vielleicht schon vor Ur-Zeiten, und was dachten Menschen vergangener Zivilisationen über sie?

Stefan George heute

Georges Werk hält den Glauben an die Präsenz des Göttlichen in der Welt wach. Der Autor Jürgen Egyptien möchte daran die These knüpfen, dass nur eine Kultur, in der ein Werk wie das Georges die Möglichkeit zur ästhetischen Erfahrung dieser Präsenz des Göttlichen bereithält, geistig lebendig bleiben kann.
Über 1.000 herausragende archäologische Funde aus ganz Deutschland sind ab dem kommenden Herbst im Berliner Martin-Gropius-Bau zu sehen. Das Museum für Vor- und Frühgeschichte Berlin und der Verband der Landesarchäologen in der Bundesrepublik Deutschland zeigen die Sonderausstellung ›Bewegte Zeiten. Archäologie in Deutschland‹ vom 21. September 2018 bis zum 6. Januar 2019.