Wissen verbindet uns - exklusive Vorteile für Mitglieder!
Über 1.000 herausragende archäologische Funde aus ganz Deutschland sind ab dem kommenden Herbst im Berliner Martin-Gropius-Bau zu sehen. Das Museum für Vor- und Frühgeschichte Berlin und der Verband der Landesarchäologen in der Bundesrepublik Deutschland zeigen die Sonderausstellung ›Bewegte Zeiten. Archäologie in Deutschland‹ vom 21. September 2018 bis zum 6. Januar 2019.
Luther, Luther, Luther…und kein Ende. Der große Reformator begegnet uns die letzten Jahre auf Schritt und Tritt. Luther und die Deutschen, Luther und die Fürsten, Luther und die Bibel, Luther und die Frauen...doch was ist mit Luther und den Hexen und seinem Wunsch nach immer mehr Scheiterhaufen?

Eine mehr als rätselhafte Jungfrau …

Franken, ausgehendes 19. Jahrhundert.: Amelia und George Price, ein junges englisches Pärchen, verbringt seine Flitterwochen in Begleitung von Mr. Hutcheson, einem verwegenen Abenteurer aus Nebraska, im romantischen Deutschland. Heute steht Nürnberg auf dem Programm – eine pittoreske Perle des Mittelalters …

Gärten – Schlüssel zur Vergangenheit

An kaum einem Ort lassen sich Kultur und Lebensweise vergangener Zeiten so leicht nachvollziehen wie in rekonstruierten Gärten, zwischen Pflanzen und Skulpturen. Stephanie Hauschild erzählt, warum es gar nicht so leicht ist, einen antiken Garten detailgetreu nachzubilden – und der Versuch sich trotzdem lohnt.

Holmger und die Zisterzienser

Gemeinsam mit etwa 150 weiteren Objekten aus ganz Europa erzählt das meisterhafte Grabtuch des Holmger Knutsson die Geschichte des Zisterzienserordens in der Ausstellung „Die Zisterzienser. Das Europa der Klöster“.

Gier nach immer neuen Bildern...

Bilder sind im heutigen Nachrichtengeschäft unverzichtbar. Seit rund 130 Jahren wird der Bildjournalismus von Fotos bestimmt. Doch wie arbeitete die Bildpresse vor der Erfindung der Fotografie? Bei der Herstellung früher Flugblätter und Bilderbogen kamen unterschiedliche graphische Techniken zum Einsatz. Die Ausstellung „Gier nach neuen Bildern“ des Deutschen Historischen Museum Berlin dokumentiert den „Bildjournalismus“ vor und abseits der Fotografie.