Filter schließen
Filtern nach:
Blogroll
www.dhm.de/blog/de
www.helmutortner.de
www.marx-bloggt.de
www.blog.iliou-melathron.de
www.liviajosephine.de

Kunstphilosophie und Ästhetik

Das Alltagsverständnis von Kunst, sie sei mehr oder weniger gelungene Nachahmung der Realität, ist zwar das gängigste, trifft zugleich aber am wenigsten zu. Der Kunst ging es kaum je um Mimesis, sondern darum, etwas auszudrücken. Erst aus dieser Ambition erhielten Kunstwerke ihre machtvolle Rolle innerhalb der Kultur und von da her leitet sich das ab, was man the power of things nennt.
In unserem neuen Blogbeitrag wird die Novemberrevolution von 1918 aus einer unkonventionellen Perspektive betrachtet: WBG-Autor Anton Holzer analysiert historische Fotografien und den Fotojournalismus rund um die Unruhen und eröffnet neue Blickwinkel
Ochs und Esel sind für viele die Attraktion in der weihnachtlichen Krippe. Die Evangelisten erwähnen sie jedoch mit keinem Wort. Wann und warum kamen Ochs und Esel in die Welt?
Tags: Theologie, Kunst

Gärten – Schlüssel zur Vergangenheit

An kaum einem Ort lassen sich Kultur und Lebensweise vergangener Zeiten so leicht nachvollziehen wie in rekonstruierten Gärten, zwischen Pflanzen und Skulpturen. Stephanie Hauschild erzählt, warum es gar nicht so leicht ist, einen antiken Garten detailgetreu nachzubilden – und der Versuch sich trotzdem lohnt.

Holmger und die Zisterzienser

Gemeinsam mit etwa 150 weiteren Objekten aus ganz Europa erzählt das meisterhafte Grabtuch des Holmger Knutsson die Geschichte des Zisterzienserordens in der Ausstellung „Die Zisterzienser. Das Europa der Klöster“.

Gier nach immer neuen Bildern...

Bilder sind im heutigen Nachrichtengeschäft unverzichtbar. Seit rund 130 Jahren wird der Bildjournalismus von Fotos bestimmt. Doch wie arbeitete die Bildpresse vor der Erfindung der Fotografie? Bei der Herstellung früher Flugblätter und Bilderbogen kamen unterschiedliche graphische Techniken zum Einsatz. Die Ausstellung „Gier nach neuen Bildern“ des Deutschen Historischen Museum Berlin dokumentiert den „Bildjournalismus“ vor und abseits der Fotografie.