Jacob Burckhardt

Der schweizerische Kultur- und Kunsthistoriker Jacob Burckhardt (1818-1897) studierte zunächst Theologie und anschließend in Berlin und Bonn Geschichte und Kunstgeschichte. Seine Lehrer waren L. v. Ranke und F. Kugler. Erste Arbeiten beschäftigten sich mit der mittelalterlichen Geschichte Deutschlands, nach zwei Italienreisen entdeckte er die italienische Renaissance als Forschungsgebiet. 1855 wurde er Professor in Zürich, 1858 in Basel. Dort lehrte er bis 1893.

Aesthetik der bildenden Kunst.
Burckhardt, Jacob Aesthetik der bildenden Kunst. Der Text der Vorlesung ›Zur Einleitung in die Aesthetik der bildenden Kunst‹
Jacob Burckhardt (1818 – 1897), bekannt durch den »Cicerone«, eine Anleitung zum Genuss der Kunstwerke Italiens, und durch die »Kultur der Renaissance in Italien«, gewinnt als Kunsthistoriker immer mehr an Bedeutung. Im Mittelpunkt des Interesses steht dabei die als modern empfundene Verbindung...
59,90 €
44,90 € Mitglieder

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferbar als BOD innerhalb von 14 Tagen

Immer nur das Interessante
Burckhardt, Jacob Immer nur das Interessante Ein Lesebuch
»Immer nur das Interessante! Kein Schutt! Man muss es in einem Zug lesen können. Und bei unendlicher Vielfältigkeit der Erscheinungen ein großer durchgehender Atemzug jener Zeit.« Was der Kunst- und Kulturhistoriker Jacob Burckhardt 1868 in einem Brief als Maßgabe für eine historische...
39,95 €
14,95 € Mitglieder

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Zuletzt angesehen