Bitte geben Sie Ihre Weihnachtsbestellung bis spätestens Di., 17.12. auf!
Kontakt: +49 (0)6151 - 33 08 330
Bitte geben Sie Ihre Weihnachtsbestellung bis spätestens Di., 17.12. auf!
Kontakt: +49 (0)6151 - 33 08 330
Bitte geben Sie Ihre Weihnachtsbestellung bis spätestens Di., 17.12. auf!
Kontakt: +49 (0)6151 - 33 08 330

Lisa Herzog

Lisa Herzog (geb. 1983) ist Inhaberin der Professur für "Political Philosophy and Theory" der Hochschule für Politik München. Sie arbeitet an der Schnittstelle von politischer Philosophie und Ökonomie. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind die Ideengeschichte des politischen und wirtschaftlichen Denkens, die normative Bewertung von Märkten (insbesondere von Finanzmärkten) sowie Fragen der Ethik in Organisationen.

Sie ist Autorin von "Freiheit gehört nicht nur den Reichen: Plädoyer für einen zeitgemäßen Liberalismus", C.H. Beck 2. Aufl. 2019 (207 S., EUR 16,95) und "Die Rettung der Arbeit. Ein politischer Aufruf", Hanser 2019 (224 S., EUR 22,-) und Mitherausgeberin von "Der Wert des Marktes: Ein ökonomisch-philosophischer Diskurs vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart", Suhrkamp 2014 (670 S., EUR 25,-).

Für "Die Rettung der Arbeit" wurde ihr der Tractatus-Preis für philosophische Essayistik des Philosophicums Lech 2019 verliehen.

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
Die Erfindung des Marktes
Herzog, Lisa Die Erfindung des Marktes Smith, Hegel und politische Philosophie
In diesem ersten systematischen Vergleich von Smiths und Hegels Konzepten einer Marktgesellschaft wendet sich Lisa Herzog gegen eine einseitige Interpretation von Smith als reinem Liberalisten und Hegel als Verfechter einer etatistischen Zentralplanung. Für beide Autoren sind Märkte auf komplexe...
50,00 €
40,00 € für Mitglieder

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Vorbestellbar

Zuletzt angesehen