Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Todesbilder im Mittelalter

Haas, Alois M.

Todesbilder im Mittelalter

Fakten und Hinweise in der deutschen Literatur
59,95 €
47,96 € für Mitglieder info

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferbar innerhalb von 5-8 Werktagen

Wenn sich heute neben Philosophie, Theologie und Medizin eine beachtliche Anzahl von Wissenschaften mit der Problematik des Todes befassen, dann ist es ein Gebot der Stunde, die historische Dimension dabei nicht auszublenden. So hat sich in den letzten Jahrzehnten vor allem die Mentalitätsgeschichte um eine »Geschichte des Todes« bemüht (Ph.... mehr
Group 53
Beschreibung
Wenn sich heute neben Philosophie, Theologie und Medizin eine beachtliche Anzahl von Wissenschaften mit der Problematik des Todes befassen, dann ist es ein Gebot der Stunde, die historische Dimension dabei nicht auszublenden. So hat sich in den letzten Jahrzehnten vor allem die Mentalitätsgeschichte um eine »Geschichte des Todes« bemüht (Ph. Ariès, Vovelle u.a.). Diesen Anstrengungen schließt sich die vorliegende Studie an. Dabei soll die Thanatopraxis nicht außer Betracht bleiben. Denn nur wenn beispielsweise die Sterbeliturgie angemessen berücksichtigt wird, kann der geistige Ort einer mittelalterlichen Dichtung bestimmt werden. Fakten und Hinweise über die dichterische Fassung von Sterben und Tod – keinesfalls erschöpfende Auskünfte – sollen hier im Blick auf die mittelalterliche Thanatologie zur Diskussion gestellt werden.

Sonderausgabe der 1. Aufl. 1989. VII, 299 S., kart.
  • 1014533
    • Buch
    • Broschur
    • 1014533
    • 978-3-534-26525-1
    • 15.04.2015
    • wbg Academic
    • 306
    • Deutsch
    Weitere Informationen
    new
    Weitere Informationen
    • Open-Access-Dokument
    • Zusätzliche Inhalte
    • Präsentationen
    • Buchflyer
    Group 52 Autorenporträt
    comment (2) Pressestimmen
    »Man kann dieses Buch als eine materialreiche Zusammenstellung von tiefschürfenden Einzelanalysen lesen.« NZZ
    comment (2)
    Pressestimmen

    Man kann dieses Buch als eine materialreiche Zusammenstellung von tiefschürfenden Einzelanalysen lesen.

    NZZ

    favourite Bewertungen
    Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
    favourite
    Bewertungen
    Bisher wurde dieser Artikel nicht bewertet.

    Bewertung schreiben

    Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
    Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

    Zuletzt angesehen