Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Unter Kannibalen

Gloy, Karen

Unter Kannibalen

Eine Philosophin im Urwald von Westpapua
19,95 €
15,96 € für Mitglieder info

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferbar innerhalb von 5-8 Werktagen

Eine eindrucksvolle Reise in eine Gesellschaft, von der man nicht glaubte, dass es sie noch gibt: Eine Wissenschaftlerin fährt nach Westpapua. Normalerweise widmet sie sich der philosophischen Forschung, doch in den Jahren 2008/2009 besucht sie mit einen Expeditionsteam indigene Stämme im Urwald, die teilweise noch nie Kontakt zur Außenwelt... mehr
Group 53
Beschreibung
Eine eindrucksvolle Reise in eine Gesellschaft, von der man nicht glaubte, dass es sie noch gibt: Eine Wissenschaftlerin fährt nach Westpapua. Normalerweise widmet sie sich der philosophischen Forschung, doch in den Jahren 2008/2009 besucht sie mit einen Expeditionsteam indigene Stämme im Urwald, die teilweise noch nie Kontakt zur Außenwelt hatten.

Seit 2003 dürfen durch Weisung der indonesischen Regierung keine Journalisten mehr nach Westpapua einreisen. Karen Gloys Reisebericht ist ein wertvolles Dokument zur Beschreibung der Lebensumstände in einer Region, um deren Autonomie es immer wieder Konflikte gibt. In ihrem spannenden, flüssig lesbaren Text geht die Autorin auf die Unbilden und Unwägbarkeiten der Fahrt ein – was mit den umständlichen Visa-Prozeduren der indonesischen Regionalbehörden beginnt und mit Gefahren für Leib und Leben im Dschungel Westpapuas noch lange nicht endet.

Als Endergebnis steht die erstaunliche Erkenntnis: Es gibt sie auch im 21. Jh. noch – Kannibalen!

Sonderausgabe der 1. Aufl. 2010. 128 S. mit 11 s/w Fotos, 14,5 x 22 cm, kart.
  • 1014602
    • Buch
    • Broschur
    • 1014602
    • 978-3-534-26562-6
    • 01.09.2017
    • wbg Academic
    • 10 Fotos, schwarz-weiß
    • Deutsch
    Weitere Informationen
    new
    Weitere Informationen
    • Open-Access-Dokument
    • Zusätzliche Inhalte
    • Präsentationen
    • Buchflyer
    Group 52 Autorenporträt
    comment (2) Pressestimmen
    »Im letzten Teil des Buches begreift man endgültig, mit wie viel Ironie dieses Buch angelegt worden ist – und warum es zu einer spannenden Lektüre-Lawine wird, die einen in den Bann schlägt.« Deutschlandradio Kultur »Karen Gloys philosophische Reisebeschreibung in die Welt des ›kollektiven Bewusstseins‹ wird jeder Leser fasziniert in Erinnerung...
    comment (2)
    Pressestimmen

    Im letzten Teil des Buches begreift man endgültig, mit wie viel Ironie dieses Buch angelegt worden ist – und warum es zu einer spannenden Lektüre-Lawine wird, die einen in den Bann schlägt.

    Deutschlandradio Kultur

    Karen Gloys philosophische Reisebeschreibung in die Welt des ›kollektiven Bewusstseins‹ wird jeder Leser fasziniert in Erinnerung behalten, der das Eigene und das Fremde in ihrer Interdependenz zu erkennen sucht. Die Gedanken-Gänge und Einsichten der europäischen Philosophin im Urwald von Westpapua vermögen jenes Staunen neu zu erwecken, das schon der Weisheit der Griechen gemäß am Ursprung jeder philosophischen Erkenntnis steht.

    Aufgang – Jahrbuch für Denken, Dichten, Musik

    Ein echtes Highlight der Lektüre sind die Interviews mit Klanchefs. Sie geben nicht nur einen tiefen Einblick in das Stammesleben der Kombai, sondern vermitteln auch einen sehr authentischen Eindruck davon, wie schwierig es sein muss, mit Vertretern eines so radikal anderen Werte- und Normensystems zu kommunizieren.

    Spektrum der Wissenschaften

    favourite Bewertungen
    Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
    favourite
    Bewertungen
    Bisher wurde dieser Artikel nicht bewertet.

    Bewertung schreiben

    Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
    Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

    Zuletzt angesehen