Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Einführung in die Ikonographie der mittelalterlichen Kunst in Deutschland

Appuhn, Horst

Einführung in die Ikonographie der mittelalterlichen Kunst in Deutschland

29,95 €
23,96 € für Mitglieder info

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferbar innerhalb von 5-8 Werktagen

Die Ikonographie sucht in Worte zu fassen, was Bauten, Bilder oder Zeichen bedeuten. Diese Methode kann sich heute auf eine Reihe systematischer oder lexikalischer Handbücher stützen, durch die das gesamte Gebiet erschlossen wird. – Das vorliegende Buch wendet sich an denjenigen, der die Methode kennenlernen will; es verschafft ihm einen... mehr
Group 53
Beschreibung
Die Ikonographie sucht in Worte zu fassen, was Bauten, Bilder oder Zeichen bedeuten. Diese Methode kann sich heute auf eine Reihe systematischer oder lexikalischer Handbücher stützen, durch die das gesamte Gebiet erschlossen wird. – Das vorliegende Buch wendet sich an denjenigen, der die Methode kennenlernen will; es verschafft ihm einen Überblick über die besonders in den letzten drei Jahrzehnten stark angewachsene Literatur. Indem die Untersuchung von dem einzelnen Kunstwerk ausgeht und versucht, es in seinem geschichtlichen Zusammenhang zu betrachten, stellt sie dessen ursprüngliche Funktion als einen wesentlichen Teil seiner Bedeutung dar. In jeder Periode des Mittelalters hat man andere Darstellungen aus der Heilsgeschichte vorgezogen, die den geistigen Strömungen der Zeit entsprechen. Das macht die Ikonographie zu einer hervorragend historischen Methode der Kunstgeschichte.

Sonderausgabe der 4., gegenüber der 3. unveränd. Aufl. 1991. VIII, 151 S. mit 16 Abb., 32 S. Kunstdr. mit 38 Abb., kart.
  • 1014611
    • Buch
    • Broschur
    • 1014611
    • 978-3-534-26571-8
    • 01.06.2016
    • wbg Academic
    • Deutsch
    Weitere Informationen
    new
    Weitere Informationen
    • Open-Access-Dokument
    • Zusätzliche Inhalte
    • Präsentationen
    • Buchflyer
    Group 52 Autorenporträt
    comment (2) Pressestimmen
    »Dass der Aachener Pfalzkapelle Karls des Großen ... dieselben Maße zugrunde liegen wie dem himmlischen Jerusalem ..., ist kein Zufall: Kirchliche Bauten und Bilder des Mittelalters basieren immer auf einer sehr bewussten Programmatik und Zeichenhaftigkeit ... Eine erste Einführung in die Ikonographie ... vermittelt an ausgewählten Beispielen...
    comment (2)
    Pressestimmen

    Dass der Aachener Pfalzkapelle Karls des Großen ... dieselben Maße zugrunde liegen wie dem himmlischen Jerusalem ..., ist kein Zufall: Kirchliche Bauten und Bilder des Mittelalters basieren immer auf einer sehr bewussten Programmatik und Zeichenhaftigkeit ... Eine erste Einführung in die Ikonographie ... vermittelt an ausgewählten Beispielen das Buch Appuhns.

    Spuren suchen

    favourite Bewertungen
    Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
    favourite
    Bewertungen
    Bisher wurde dieser Artikel nicht bewertet.

    Bewertung schreiben

    Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
    Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

    Zuletzt angesehen