Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Kontrolle der Macht

Althoff, Gerd

Kontrolle der Macht

Formen und Regeln politischer Beratung im Mittelalter
Auswahl zurücksetzen
49,95 €
19,98 € für Mitglieder info
(statt 39.96 €)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Die sogenannte >konsensuale Gerd Althoff analysiert in einem großen Überblick Quellen zur Beratung systematisch. Mit Schwerpunkt auf dem Früh- und Hochmittelalter weist er unterschiedliche Formen der Beratung nach und macht die Regeln deutlich, denen sie verpflichtet waren. So gelingt es, Möglichkeiten und Grenzen von politischer Partizipation... mehr
Group 53
Beschreibung
Die sogenannte >konsensuale< Herrschaft‹ des Mittelalters beruht auf dem Prinzip, dass Entscheidungen einvernehmlich und nach Beratungen gefällt werden sollten. Angesichts der Vertraulichkeit dieser Beratungen sind sie in den Quellen jedoch selten genau beschrieben. Die mittelalterliche Herrschaft lebte nicht zuletzt von ihrer Intransparenz. Dennoch wird in den Führungsspitzen geradezu ständig beraten. Aber erst in der neueren Forschung findet das Thema breites Interesse.

Gerd Althoff analysiert in einem großen Überblick Quellen zur Beratung systematisch. Mit Schwerpunkt auf dem Früh- und Hochmittelalter weist er unterschiedliche Formen der Beratung nach und macht die Regeln deutlich, denen sie verpflichtet waren. So gelingt es, Möglichkeiten und Grenzen von politischer Partizipation aufzuzeigen. Für Theorie und Praxis mittelalterlicher Herrschaft ist dieser Zugang neu und dementsprechend reich an Einsichten. Das Buch ist die Summe seiner langjährigen Beschäftigung mit dem Thema.

2016. 360 S., Bibliogr. und Reg., 14,5 x 21,7 cm, geb.
  • 1016281
    • Buch
    • Hardcover
    • 1016281
    • 978-3-534-26784-2
    • 21.01.2016
    • wbg Academic
    • 360
    • Deutsch
    Weitere Informationen
    new
    Weitere Informationen
    • Open-Access-Dokument
    • Zusätzliche Inhalte
    • Präsentationen
    • Buchflyer
    Group 52 Autorenporträt
    comment (2) Pressestimmen
    »Es ist ein anregendes, lesenswertes Buch, für Fachkollegen genauso wie für historisch interessierte Laien.« Damals »Althoffs Werk [zeigt] wichtige Befunde und überraschende, vielfach weiterführende Erkenntnisse und neue Einsichten.« H/Soz/Kult »Wer sich für formalisierte oder informelle Modi politischer Willensbildung von der Merowinger- bis...
    comment (2)
    Pressestimmen

    Es ist ein anregendes, lesenswertes Buch, für Fachkollegen genauso wie für historisch interessierte Laien.

    Damals

    Althoffs Werk [zeigt] wichtige Befunde und überraschende, vielfach weiterführende Erkenntnisse und neue Einsichten.

    H/Soz/Kult

    Wer sich für formalisierte oder informelle Modi politischer Willensbildung von der Merowinger- bis zur Stauferzeit interessiert, liest hier ein wichtiges und stimulierendes Buch.

    Zeitschrift für Historische Forschung

    favourite Bewertungen
    Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
    favourite
    Bewertungen
    Bisher wurde dieser Artikel nicht bewertet.

    Bewertung schreiben

    Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
    Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

    Zuletzt angesehen