Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Das Gesetz des Blutes

Chapoutot, Johann

Das Gesetz des Blutes

Von der NS-Weltanschauung zum Vernichtungskrieg
Auswahl zurücksetzen
49,95 €
39,96 € für Mitglieder info

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Die nationalsozialistische Weltanschauung und ihre Grundlagen beschreibt Johann Chapoutots Buch in einer sprachlich faszinierenden, umfassenden Darstellung und Analyse. Fundiert beschreibt er, wie weltanschauliche Inhalte im NS-Staat umgesetzt, rechtlich fundiert und als Handlungsanleitung der Gewaltherrschaft im Krieg etabliert wurden. Diese... mehr
Group 53
Beschreibung
Die nationalsozialistische Weltanschauung und ihre Grundlagen beschreibt Johann Chapoutots Buch in einer sprachlich faszinierenden, umfassenden Darstellung und Analyse. Fundiert beschreibt er, wie weltanschauliche Inhalte im NS-Staat umgesetzt, rechtlich fundiert und als Handlungsanleitung der Gewaltherrschaft im Krieg etabliert wurden.

Diese Ideen-und Ideologiegeschichte der NS-Zeit in den Jahren zwischen 1933 bis 1945 - mit Rückgriffen und -blicken bis ins ausgehende 19. Jahrhundert - fußt auf einem überwältigend breiten Quellenkorpus. Mittels unzähliger Zeugnisse von NS-Ideologen, Wissenschaftlern und Journalisten, eindrücklichen Propagandamaterialien, Reden, Korrespondenzen und vielem mehr erarbeitet Chapoutout die geistigen Grundlagen des ›Dritten Reichs‹. Großartig formuliert ist dies eine in dieser Form kaum zu erreichende Gesamtdarstellung des nationalsozialistischen Denkens.

Aus dem Franz. von Walther Fekl. 2016. 476 S. mit 1 s/w Abb., Bibliogr. und Reg.,16,5 x 24 cm, geb. mit SU. Zabern, Darmstadt.
  • 1017035
    • Buch
    • Hardcover mit Schutzumschlag
    • 1017035
    • 978-3-8053-4990-1
    • 19.10.2016
    • wbg Philipp von Zabern
    • 475
    • Deutsch
    Weitere Informationen
    new
    Weitere Informationen
    • Open-Access-Dokument
    • Zusätzliche Inhalte
    • Präsentationen
    • Buchflyer
    Group 52 Autorenporträt
    comment (2) Pressestimmen
    Yad Vashem International Book Prize for Holocaust Research 2015 »In seiner anspruchsvollen Studie liefert Johann Chapoutot ein hochgradig innovatives, gehaltvolles und umfassendes Bild der nationalsozialistischen Weltanschauung. (…) Dieses Buch ist bahnbrechend und ein Muss für jeden, der am Nationalsozialismus, der Shoah oder dem kollektiven...
    comment (2)
    Pressestimmen
    Yad Vashem International Book Prize for Holocaust Research 2015

    In seiner anspruchsvollen Studie liefert Johann Chapoutot ein hochgradig innovatives, gehaltvolles und umfassendes Bild der nationalsozialistischen Weltanschauung. (…) Dieses Buch ist bahnbrechend und ein Muss für jeden, der am Nationalsozialismus, der Shoah oder dem kollektiven Verhalten von genozidalen Gesellschaften im Allgemeinen interessiert ist.

    Dan Michman, Leiter des International Institute for Holocaust Research der Gedenkstätte Yad Vashem

    Eine brillante und originelle Tour d'Horizon durch die Rassenideologie des Nationalsozialismus, ihre Wurzeln und ihre Auswirkungen.

    Prof. Johannes Hürter, Institut für Zeitgeschichte München

    Chapoutots Buch ist der erste Versuch, nationalsozialistische Normativität umfassend als eine Struktur darzustellen und sie mit den von den Deutschen im Nationalsozialismus begangenen Verbrechen in einen systematischen Zusammenhang zu stellen. Eine ausgesprochen lesenswerte Studie,(...).

    Prof. Werner Konitzer, Fritz Bauer Institut

    Johann Chapoutot hat ein beeindruckendes Werk vorgelegt, das in der Myriade der vorliegenden ausgezeichneten Forschungsleistungen zum ›Dritten Reich‹ einen herausragenden Platz einnimmt. ... Chapoutot ist in der jüngeren Generation der Professorinnen und Professoren in Frankreich in den letzten Jahren bereits eine der wichtigsten Persönlichkeiten geworden, welche über das rein universitäre Feld auch breit in die Öffentlichkeit hinein wirkt.

    Rainer Hudemann, Université Paris-Sorbonne

    Johann Chapoutot hat mit dieser Studie wie mit seinem bereits vorliegenden umfangreichen Œuvre zum Nationalsozialismus seine Expertise als exzellenter Historiker und NS-Forscher eindrücklich nachgewiesen.

    Professor Uwe Puschner, FU Berlin

    "Johann Chapoutot zeichnet mit seinem Buch „Das Gesetz des Blutes. Von der NS-Weltanschauung zum Vernichtungskrieg“ ein wissenschaftlich sehr lesbares ausgezeichnetes Werk über das Selbst- und Fremdbild des Nationalsozialismus."

    Soraya Levin, Zukunft braucht Erinnerung

    favourite Bewertungen
    Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
    favourite
    Bewertungen
    Bisher wurde dieser Artikel nicht bewertet.

    Bewertung schreiben

    Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
    Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

    Zuletzt angesehen