Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Ich schweige nicht

Knab, Jakob

Ich schweige nicht

Hans Scholl und die Weiße Rose
24,95 €
19,96 € für Mitglieder info

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

»Es lebe die Freiheit!«, waren seine letzten Worte. Hans Scholl wurde im Alter von nur 24 Jahren von den Nationalsozialisten hingerichtet. Heute ist sein Name vor allem mit der »Weißen Rose« verbunden. Doch der leidenschaftliche junge Mann fand erst über Umwege in den Widerstand. Als fanatischer HJ-Führer jubelte er noch dem »Führer« zu. Doch... mehr
Group 53
Beschreibung
»Es lebe die Freiheit!«, waren seine letzten Worte. Hans Scholl wurde im Alter von nur 24 Jahren von den Nationalsozialisten hingerichtet. Heute ist sein Name vor allem mit der »Weißen Rose« verbunden. Doch der leidenschaftliche junge Mann fand erst über Umwege in den Widerstand. Als fanatischer HJ-Führer jubelte er noch dem »Führer« zu. Doch nach einer tief empfundenen Sinnkrise, die mit seiner ersten Verhaftung 1937 begann, wandte er sich dem Christentum zu, das fortan sein Denken und Handeln bestimmen sollte. Jakob Knab schildert die beeindruckende Geschichte einer Umkehr frei von konfessionellen und ideologischen Vorurteilen. Wie konnte Hans Scholl der »Diktatur des Bösen« widerstehen? Welchen Einfluss hatten Elternhaus, Lektüre, Kriegsdienst und die Anklage wegen Homosexualität? Die packende Biografie erlaubt endlich ein tieferes Verständnis von Scholls vielschichtiger Persönlichkeit.

2018. 272 S. mit 31 s/w Abb., Bibliogr. und Reg., 14,5 x 21,7 cm, geb. mit SU, wbg Theiss, Darmstadt.
  • 1018266
    • Buch
    • Hardcover mit Schutzumschlag
    • 1018266
    • 978-3-8062-3748-1
    • 09.07.2018
    • wbg Theiss
    • 272
    • 31 Fotos, schwarz-weiß
    • Deutsch
    Weitere Informationen
    new
    Weitere Informationen
    • Open-Access-Dokument
    • Zusätzliche Inhalte
    • Präsentationen
    • Buchflyer
    Group 52 Autorenporträt
    comment (2) Pressestimmen
    »Jakob Knab nähert sich dem Thema auf wissenschaftlich fundierte, historische Weise an und nimmt den Leser dabei durch seine anspruchsvolle wie ansprechende Darstellung mit. Die Lektüre ist Erinnerungskultur. Man sollte dieses Buch lesen.« Politische Studien »Jakob Knab spürt in seinem neuen Buch geduldig und bohrend dem Weg von Hans Scholl...
    comment (2)
    Pressestimmen

    Jakob Knab nähert sich dem Thema auf wissenschaftlich fundierte, historische Weise an und nimmt den Leser dabei durch seine anspruchsvolle wie ansprechende Darstellung mit. Die Lektüre ist Erinnerungskultur. Man sollte dieses Buch lesen.

    Politische Studien

    Jakob Knab spürt in seinem neuen Buch geduldig und bohrend dem Weg von Hans Scholl nach … .

    Badische Zeitung

    Der Publizist Jakob Knab entwirft eindrucksvoll das Charakterbild eines jungen Mannes, der vom Hitlerjungen zum Widerstandskämpfer wird und dafür sein Leben riskiert.

    Ein empfehlenswertes, hochaktuelles Buch.

    (Die Tagespost)

    Den ungestümen, hoch intelligenten, charismatischen Hans Stoll konnte man schon früher kennen. Den um seine Weltanschauung, seine Gläubigkeit ringenden Hans Scholl bringt und Jakob Knab nahe. Man muss das bisherige Bild von ihm ergänzen.

    (Mitteilungen: Jüdisches Leben in Deutschland heute)

    favourite Bewertungen
    Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
    favourite
    Bewertungen
    Bisher wurde dieser Artikel nicht bewertet.

    Bewertung schreiben

    Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
    Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

    Zuletzt angesehen