Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Der Dreißigjährige Krieg

Wilson, Peter H.

Der Dreißigjährige Krieg

Eine europäische Tragödie
EBOOK
Auswahl zurücksetzen
46,99 €
37,59 € für Mitglieder info

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Der Dreißigjährige Krieg kostete Millionen Leben und veränderte die politische wie religiöse Landkarte Europas. Bis heute hält die Auseinandersetzung mit dem verheerenden Krieg an. War es ein »teutscher« Krieg? In erster Linie ein Religionskrieg? Oder war es der Kampf Frankreichs, Schwedens, Englands, niederländischer und deutscher Protestanten... mehr
Group 53
Beschreibung
Der Dreißigjährige Krieg kostete Millionen Leben und veränderte die politische wie religiöse Landkarte Europas. Bis heute hält die Auseinandersetzung mit dem verheerenden Krieg an. War es ein »teutscher« Krieg? In erster Linie ein Religionskrieg? Oder war es der Kampf Frankreichs, Schwedens, Englands, niederländischer und deutscher Protestanten gegen die spanisch-habsburgische Hegemonie? Peter H. Wilsons große Gesamtdarstellung nimmt alle Aspekte in den Blick: beginnend mit der Vorgeschichte des Krieges und einem europaweiten Panorama der strukturellen Gegebenheiten über eine breite Schilderung des Kriegsgeschehens bis hin zum Westfälischen Frieden und den Folgen. In die Darstellung eingestreut finden sich Kurzporträts der wichtigsten politischen und militärischen Akteure. Doch Wilson verharrt nicht auf der Ebene der großen Gestalter, ihn interessieren immer auch Schicksal und Lebensrealitäten der gewöhnlichen Soldaten und Zivilisten. Ein opus magnum im besten Sinn.

Aus dem Engl. von T. Bertram, T. Gabel u. M. Haupt. 2017. 1160 S., 40 farb. Abb., 27 Kt. u. Schlachtenplänen, 8 Tab., Bibliogr. und Reg., 15,5 x 23 cm, geb. mit SU. Theiss, Darmstadt.
  • 1019487
    • PDF eBook
    • 1019487
    • 978-3-8062-3629-3
    • 05.10.2017
    • wbg Theiss
    • 1,160
    • 40 Farbig;27 Karten;8 Tabellen, schwarz-weiß
    • Deutsch
    box
    Enthalten in folgenden Artikeln
    Weitere Informationen
    new
    Weitere Informationen
    • Open-Access-Dokument
    • Zusätzliche Inhalte
    • Präsentationen
    • Buchflyer
    Group 52 Autorenporträt
    comment (2) Pressestimmen
    »Eine der wichtigsten neueren Darstellungen.« Die Zeit »In seiner über tausendseitigen, spannend geschriebenen Gesamtdarstellung reißt er den Vorhang zu einem gewaltigen Panorama des Konflikts weit auf und beleuchtet detailliert die unterschiedlichen Aspekte und Facetten des Geschehens.« WDR »Als Standardwerk zum Thema ist Wilsons Buch...
    comment (2)
    Pressestimmen

    Eine der wichtigsten neueren Darstellungen.

    Die Zeit

    In seiner über tausendseitigen, spannend geschriebenen Gesamtdarstellung reißt er den Vorhang zu einem gewaltigen Panorama des Konflikts weit auf und beleuchtet detailliert die unterschiedlichen Aspekte und Facetten des Geschehens.

    WDR

    Als Standardwerk zum Thema ist Wilsons Buch gleichwohl unverzichtbar. Die schiere Breite seiner Schilderungen der Kriegsereignisse und ihrer Hintergründe hebt seine Darstellung auch über die neuere deutsche Forschungsliteratur zum Dreißigjährigen Krieg weit hinaus.

    FAZ

    ...auf dem neuesten Forschungsstand stehende, differenzierte und inhaltsdichte Gesamtdarstellung des Krieges (...) ein breites Panorama des Dreißigjährigen Krieges (...) das (...) den unbestreitbaren Vorteil besitzt, eine gewaltige Materialmasse gebündelt zu haben, und das aufs Ganze gesehen eine bemerkenswerte Syntheseleistung darstellt.

    H-Soz-Kult

    Sehr solide gearbeitet und gut zu lesen.

    Theologische Beiträge

    Insgesamt hat Peter Wilson ein Werk von beeindruckender Gelehrsamkeit vorgelegt. Bewusst verzichtet er darauf, den bisherigen Gesamtdeutungen des Dreißigjährigen Krieges eine weitere hinzuzufügen. Stattdessen ist es gerade der Detail- und Facettenreichtum, die Gründlichkeit und die Ausgewogenheit der Darstellung und des Urteils, durch die dieses Werk zu überzeugen vermag.

    Christoph Kampmann, Sehepunkte

    Ein monumentales Geschichtswerk von beeindruckender Breite und erzählerischer Wucht, gescheit und menschlich im Urteil. ... Besser kann man Geschichte nicht erzählen - einfach grandios.

    Dominic Sandbrook, New Statesman, „Bücher des Jahres“

    … auf absehbare Zeit das Standardwerk zum Thema.

    David Parrott, BBC History

    Wenn irgendein britischer Historiker der Gegenwart in der Lage wäre, ein solches Werk zu vollbringen, dann ist es Peter H. Wilson … ‚Der Dreißigjährige Krieg. Eine europäische Tragödie‘ ist eine mehr als reife Leistung - von jeder Seite sprühen neue Einblicke und Erkenntnisse.

    Nigel Aston, The Tablet

    … umfassende Darstellung des Dreißigjährigen Krieges …: glänzend erzählte Geschichtsschreibung im Breitwandformat.

    London Review of Books

    Wilsons Auge für Details wie für das große Ganze machen dieses Buch zu der maßgeblichen Geschichte des Dreißigjährigen Krieges.

    Publisher’s Weekly

    Wilson erzählt die düstere Geschichte dieses Krieges ohne falsches Pathos, indem er auf brillante Weise Augenzeugenberichte von Schlachten und höfischen Intrigen mit eindringlichen Analysen der langfristigen Folgen des Krieges kombiniert … eine bewegende Einrede gegen die Sinnlosigkeit jedes Krieges.

    Ed Voves, California Literary Review

    Peter Wilsons monumentale Geschichte des Dreißigjährigen Krieges stellt eine Leistung dar, die den Leser tief beeindruckt: sowohl durch die unvergleichliche Stoffbeherrschung, mit der ihr Verfasser selbst entlegene Details beibringt, als auch durch die ausgewogene Darstellung der Hauptereignisse und -phasen des Krieges … Sein Buch wird auf lange Zeit das Standardwerk zum Dreißigjährigen Krieg bleiben.

    Ronald G. Asch, Reviews in History

    Eine wunderbar umfassende und detaillierte Darstellung

    Tim Blanning, Sunday Telegraph

    Meisterlich … eine weise, weitsichtige Darstellung, und gründlich recherchiert.

    Lauro Martines, Times Literary Supplement

    Ein brillanter Erfolg … [Wilson] ist nicht nur ein Gelehrter, wie er im Buche steht, sondern schreibt auch noch selbst mit leichter, herrlicher Feder und stets fairem Urteil.

    Paul Kennedy, Sunday Times

    Eine so ambitionierte und geglückte, auf der Höhe der Forschung geschriebene Darstellung hat schon lange gefehlt – Der Dreißigjährige Krieg füllt diese Lücke auf das Beste.

    Blair Worden, Literary Review

    Ein Werk von ungeheurer historischer Gelehrsamkeit … ein Standardwerk wurde gesucht, und Peter Wi...

    favourite Bewertungen
    Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
    favourite
    Bewertungen
    Star Copy 3 Created with Sketch. Star Copy 3 Created with Sketch. Star Copy 3 Created with Sketch. Star Copy 3 Created with Sketch. Star Copy 3 Created with Sketch. 20.03.2020

    Detailreich und verständlich

    Der Mehrwert von Wilsons Werk wird schon beim Blick ins Inhalts- und Quellenverzeichnis deutlich. Eine solch umfassende Darstellung anzufertigen und dabei eine derartige Vielzahl von Quellen in verschiedensten Sprachen auszuwerten ist eine beachtliche Leistung. Die an Komplexität kaum zu übertreffenden Ereignisse dann auch noch in eine lesbare, dichte, aber nicht detailversessene Form zu bringen – das ist ein Meisterwerk.

    Der Autor ist mit viel Herzblut dabei, das wird dem Leser schon anhand des Vorworts klar. So erinnert Wilson – ganz der heutigen Zeit verpflichtet – daran, dass sich der Konflikt für Jahrhunderte ins kollektive Gedächtnis Europas eingegraben hat. Dass er in der heutigen Zeit eher von den zwei Weltkriegen überlagert wird, sei verständlicherweise eine neuere Erscheinung. Ohne den Schrecken der Weltkriege zu relativieren, ruft Wilson in Erinnerung, dass Krieg für Europa keine neue Erscheinung ist und sich an Nationalität, Religion oder Erbfolge entzünden kann.

    Die angenehm verständliche Sprache wird durch einen sehr umfangreichen Anhang ergänzt. Auf gut 150 Seiten veranschaulichen Stammbäume, Karten, Schlachtenpläne und ein Personenregister Wilsons Ausführungen; in der Mitte des Buches finden sich Farbabbildungen. Dazu kommen die ausführlichen Anmerkungen, u.a. zu Währungsangaben und ein Literaturverzeichnis, das zum Weiterlesen einlädt – sollte man nach diesem umfangreichen Werk noch Bedarf haben. Dem Umfang des Werkes ist leider ein sehr durchscheinendes Papier geschuldet – aber das ist nur ein kleines Manko und wohl auch kaum anders umsetzbar, wollte man kein Tischexemplar veröffentlichen.

    Fazit: Wilsons Gesamtdarstellung ist eine große Empfehlung für alle Neugierigen, die gleich richtig tief ins Thema einsteigen wollen und sich insbesondere für die gesellschaftspolitischen Auswirkungen des Dreißigjährigen Kriegs interessieren.

    Star Copy 3 Created with Sketch. Star Copy 3 Created with Sketch. Star Copy 3 Created with Sketch. Star Copy 3 Created with Sketch. Star Copy 3 Created with Sketch. 08.11.2018

    Eine wahre Wohltat!

    Peter H. Wilson zeichnet ein extensives, differenziertes und sehr fundiertes Bild dieses gesamteuropäischen Konflikts. Neben den vielen populärwissenschaftlichen Veröffentlichungen anderer Autoren eine wahre Wohltat!

    Bewertung schreiben

    Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
    Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

    EXKLUSIV
    Lexikon der Kirchenmusik. 2 Bde Massenkeil, Günther / Zywietz,...  Lexikon der Kirchenmusik. 2 Bde
    55,00 €

    inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

    Sofort lieferbar

    Die letzte Blüte Roms Heather, Peter  Die letzte Blüte Roms
    Star Copy 3 Created with Sketch. Star Copy 3 Created with Sketch. Star Copy 3 Created with Sketch. Star Copy 3 Created with Sketch. Star empty Created with Sketch.
    ab 28,00 €

    inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

    Lieferbar innerhalb von 5-8 Werktagen

    Die Legionen Roms Pollard, Nigel / Berry, Joanne  Die Legionen Roms
    ab 22,40 €

    inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

    Sofort lieferbar

    Herodes Zangenberg, Jürgen  Herodes
    ab 10,36 €

    inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

    Sofort lieferbar

    Zuletzt angesehen