Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Die Erfindung der Leistung

Verheyen, Nina

Die Erfindung der Leistung

EXKLUSIV
18,40 € Nur für Mitglieder
(Geb. LP ca. 23.00 €)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Im Bürgertum des frühen 19. Jahrhunderts kannte man das Wort ›Leistung‹ aus Wendungen wie ›einander Gesellschaft leisten‹. Erst die dann einsetzende Industrialisierung und der Siegeszug der Wissenschaften sorgten dafür, dass man mit Hilfe von Apparaten, Formeln und Tests menschliche ›Leistungen‹ aller Art zu messen begann – ob Arbeitskraft,... mehr
Group 53
Beschreibung
Im Bürgertum des frühen 19. Jahrhunderts kannte man das Wort ›Leistung‹ aus Wendungen wie ›einander Gesellschaft leisten‹. Erst die dann einsetzende Industrialisierung und der Siegeszug der Wissenschaften sorgten dafür, dass man mit Hilfe von Apparaten, Formeln und Tests menschliche ›Leistungen‹ aller Art zu messen begann – ob Arbeitskraft, sportliche Ausdauer oder gar Intelligenz. Erhellend und aufschlussreich beschreibt Nina von Leistung bis heute gewandelt hat. In einer Zeit, da jede Kritik an Kapitalismus oder Neoliberalismus automatisch Kritik am Leistungsdenken bedeutet, plädiert sie für eine historisch informierte und zugleich neue, sozialere Definition von Leistung, mit der sich überzeugend gegen Optimierungszwänge und Strukturen sozialer Ungleichheit streiten lässt.

2018. 256 S., geb. mit SU. Hanser, München. Lizenzausgabe.
  • 1020869
    • Buch
    • Hardcover mit Schutzumschlag
    • 1020869
    • 978-3-534-26988-4
    • 19.06.2018
    • wbg Academic
    • Deutsch
    Weitere Informationen
    new
    Weitere Informationen
    • Open-Access-Dokument
    • Zusätzliche Inhalte
    • Präsentationen
    • Buchflyer
    Group 52 Autorenporträt
    comment (2) Pressestimmen
    »Arbeit als Ehre, Nichtstun als Laster. Nur nicht immer gleich alles dem Bürgertum in die Schuhe schieben: Nina Verheyen verfolgt den Aufstieg des Begriffs der Leistung.« Stephan Speicher FAZ »Abwägend und differenzierend einerseits, mit gegenwartsbezogenen Pointen versehen andererseits, bietet dieses Buch Erkenntnisgewinn und Freude in einem.«...
    comment (2)
    Pressestimmen

    Arbeit als Ehre, Nichtstun als Laster. Nur nicht immer gleich alles dem Bürgertum in die Schuhe schieben: Nina Verheyen verfolgt den Aufstieg des Begriffs der Leistung.

    Stephan Speicher FAZ

    Abwägend und differenzierend einerseits, mit gegenwartsbezogenen Pointen versehen andererseits, bietet dieses Buch Erkenntnisgewinn und Freude in einem.

    H-soz-Kult

    Nina Verheyen belässt es nicht bei einer überzeugenden und zudem gut lesbaren historischen Analyse der rasanten Karriere des Leistungsgedankens in den vergangenen 200 Jahren. Sie ist, für eine Historikerin, erfrischend meinungsfreudig.

    Deutschlandfunk

    favourite Bewertungen
    Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
    favourite
    Bewertungen
    Bisher wurde dieser Artikel nicht bewertet.

    Bewertung schreiben

    Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
    Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

    Zuletzt angesehen