Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Fühlen und Form

Langer, Susanne K.

Fühlen und Form

Eine Theorie der Kunst
EXKLUSIV
62,40 € Nur für Mitglieder
(Geb. LP 78.00 €)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

›Fühlen und Form‹ (1953), Langers große Ästhetik, geht von dem dort ausgearbeiteten Modell aus und entwickelt es fort zu einer Theorie der Kunst. Die Künste nehmen in Langers Philosophie eine ungewöhnlich prominente Rolle ein. Wichtig ist dabei der Plural: Gerahmt von allgemeinen Abschnitten über das künstlerische Symbol, über Gefühl, Ausdruck... mehr
Group 53
Beschreibung
›Fühlen und Form‹ (1953), Langers große Ästhetik, geht von dem dort ausgearbeiteten Modell aus und entwickelt es fort zu einer Theorie der Kunst. Die Künste nehmen in Langers Philosophie eine ungewöhnlich prominente Rolle ein. Wichtig ist dabei der Plural: Gerahmt von allgemeinen Abschnitten über das künstlerische Symbol, über Gefühl, Ausdruck und Darstellung besteht der Hauptteil des Buches aus detaillierten und kenntnisreichen Auseinandersetzungen mit den verschiedenen künstlerischen Disziplinen, namentlich Bild, Skulptur, Architektur, Musik, Tanz und Literatur, und endet mit einem kurzen Abschnitt zum Film.Der zentrale Begriff des ›feeling‹ steht dabei nicht nur für Gefühl im engeren Sinne, sondern umfasst letztlich die gesamten menschlichen Auffassungsweisen der Welt von der elementaren körperlichen bis zur geistigen Ebene, zwischen denen er Kontinuität herstellt. Das Kunstwerk als ›Symbol des Fühlens‹ ist eine Darstellung dieser Auffassungsweisen und ihrer lebendigen Artikulation. Fühlen und Form bildet so den Angelpunkt zwischen der frühen Symboltheorie und Langers späterem monumentalen Werk Mind, einer großangelegten Theorie des menschlichen Geistes, an der sie bis zu ihrem Tod arbeitete.

Aus dem Engl. von Christiana Goldmann, hrsg. von Christian Grüny. 2018. 692 S., Fadenh., geb. mit SU. Felix Meiner, Hamburg. Lizenzausgabe.
  • 1021216
    • Buch
    • Hardcover mit Schutzumschlag
    • 1021216
    • 978-3-534-27034-7
    • 01.07.2018
    • wbg Academic
    • Deutsch
    Weitere Informationen
    new
    Weitere Informationen
    • Open-Access-Dokument
    • Zusätzliche Inhalte
    • Präsentationen
    • Buchflyer
    Group 52 Autorenporträt
    comment (2) Pressestimmen
    »Es ist den Übersetzern gelungen, das sehr gedankenreiche, auch über mehr als sechshundert Seiten immer interessante amerikanische Original von 1953 in ein gut lesbares, kultiviertes Deutsch zu übertragen. Eine sehr solide und uneingeschränkt empfehlenswerte Edition eines wichtigen Buches.« portal kunstgeschichte
    comment (2)
    Pressestimmen

    Es ist den Übersetzern gelungen, das sehr gedankenreiche, auch über mehr als sechshundert Seiten immer interessante amerikanische Original von 1953 in ein gut lesbares, kultiviertes Deutsch zu übertragen. Eine sehr solide und uneingeschränkt empfehlenswerte Edition eines wichtigen Buches.

    portal kunstgeschichte

    favourite Bewertungen
    Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
    favourite
    Bewertungen
    Bisher wurde dieser Artikel nicht bewertet.

    Bewertung schreiben

    Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
    Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

    Zuletzt angesehen