Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Denkschrift betreffend die Revolutionierung der islamischen Gebiete unserer Feinde

Oppenheim, Max von

Denkschrift betreffend die Revolutionierung der islamischen Gebiete unserer Feinde

18,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Max von Oppenheim, der sich zuweilen wie ein Beduine kleidete, war einer der angesehensten Orientalisten seiner Zeit. Er unternahm zahlreiche Forschungsreisen und erlangte durch die Entdeckung des Siedlungshügels Tel Halaf und der Stadt Guzana bleibende Berühmtheit. Weitgehend unbekannt hingegen ist sein im 1. Weltkrieg geborener und vom Kaiser... mehr
Group 53
Beschreibung
Max von Oppenheim, der sich zuweilen wie ein Beduine kleidete, war einer der angesehensten Orientalisten seiner Zeit. Er unternahm zahlreiche Forschungsreisen und erlangte durch die Entdeckung des Siedlungshügels Tel Halaf und der Stadt Guzana bleibende Berühmtheit. Weitgehend unbekannt hingegen ist sein im 1. Weltkrieg geborener und vom Kaiser befürworteter Plan der Mobilisierung arabischer, persischer und afghanischer Muslime zum Heiligen Krieg. So wollte das Deutsche Reich seine Kriegsgegner schwächen und sie vom Nachschub aus ihren Kolonien abschneiden. Seine Denkschrift - gegen die sich bereits zeitgenössische Stimmen erhoben, die vor den Gefahren des religiösen Fanatismus warnten - ist ein bleibendes Dokument intellektueller Skrupellosigkeit.

Herausgegeben von Steffen Kopetzky. 2018. 112 S. mit 144 Abb., 21,8 x 14,9 cm, Kopffarbschnitt, Lesebänd., Prägung, HC. Verlag Das kulturelle Gedächtnis, Berlin.
  • 1021387
    • Buch
    • Hardcover
    • 1021387
    • 01.04.2018
    • 144 SW
    Weitere Informationen
    new
    Weitere Informationen
    • Open-Access-Dokument
    • Zusätzliche Inhalte
    • Präsentationen
    • Buchflyer
    Group 52 Autorenporträt
    favourite Bewertungen
    Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
    favourite
    Bewertungen
    Bisher wurde dieser Artikel nicht bewertet.

    Bewertung schreiben

    Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
    Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

    Zuletzt angesehen