Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Über das Individuationsprinzip

Johannes Duns Scotus

Über das Individuationsprinzip

Ordinatio II, distinctio 3, pars 1
24,90 €
(statt 48.00 €)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

In der mittelalterlichen Philosophie wird die Individuationsfrage im Zusammenhang mit dem Universalienproblem diskutiert, also der Frage nach der Wirklichkeit der Allgemeinbegriffe. Scotus hält in dieser Frage, in der es auch um die Wirklichkeit des individuellen Menschen geht, an der Existenz von Universalien fest, gelangt also nicht, wie etwa... mehr
Group 53
Beschreibung
In der mittelalterlichen Philosophie wird die Individuationsfrage im Zusammenhang mit dem Universalienproblem diskutiert, also der Frage nach der Wirklichkeit der Allgemeinbegriffe. Scotus hält in dieser Frage, in der es auch um die Wirklichkeit des individuellen Menschen geht, an der Existenz von Universalien fest, gelangt also nicht, wie etwa Ockham, zu einem reinen Nominalismus. Aber er behauptet die formal unabhängige, gleichberechtigte Existenz des Einzeldings (des Menschen) gegenüber seiner Allgemeinnatur (des Menschseins).

In seiner ausführlichen Einleitung zeichnet der Herausgeber Scotus’ Argumentation im philosophiegeschichtlichen Kontext nach und verweist insbesondere auf Parallelen zu neueren Diskussionen in der analytischen Philosophie.

Philosophische Bibliothek 668. 2015. Aus dem Lateinischen von Thamar Rossi Leidi. LXXXVIII, 111 Seiten, Ln. Felix Meiner Verlag, Hamburg.
  • 1021881
    • Buch
    • Hardcover in Leinen
    • 1021881
    • 16.08.2018
    Weitere Informationen
    new
    Weitere Informationen
    • Open-Access-Dokument
    • Zusätzliche Inhalte
    • Präsentationen
    • Buchflyer
    comment (2) Pressestimmen
    »So wird die scheinbar trockene Lehre über die Individuen höchst lebendig und bleibt auch für den heutigen Gläubigen weiter ein Reservoir spannender Entdeckungen.« Die Tagespost, 18.03.2017
    comment (2)
    Pressestimmen

    So wird die scheinbar trockene Lehre über die Individuen höchst lebendig und bleibt auch für den heutigen Gläubigen weiter ein Reservoir spannender Entdeckungen.

    Die Tagespost, 18.03.2017

    favourite Bewertungen
    Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
    favourite
    Bewertungen
    Bisher wurde dieser Artikel nicht bewertet.

    Bewertung schreiben

    Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
    Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

    Über das Schicksal Cicero, Marcus Tullius  Über das Schicksal
    ab 49,95 €

    inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

    Sofort lieferbar

    Zuletzt angesehen