Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Die rosarote Brille

Decher, Friedhelm

Die rosarote Brille

Warum unsere Wahrnehmung von der Welt trügt
12,90 €
10,32 € für Mitglieder info

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

In wenigen Tagen lieferbar

Sind wir Menschen wirklich so autonom, wie wir für gewöhnlich glauben? Oder sind wir nicht vielmehr durch Manipulationen unterschiedlichster Art getäuschte Wesen, deren Handlungen oftmals eher irrationalen als rationalen Beweggründen folgen? Friedhelm Decher zeigt in diesem Hörbuch, dass unsere Wahrnehmung von der Welt trügt: Auf dem Weg zur... mehr
Group 53
Beschreibung
Sind wir Menschen wirklich so autonom, wie wir für gewöhnlich glauben? Oder sind wir nicht vielmehr durch Manipulationen unterschiedlichster Art getäuschte Wesen, deren Handlungen oftmals eher irrationalen als rationalen Beweggründen folgen? Friedhelm Decher zeigt in diesem Hörbuch, dass unsere Wahrnehmung von der Welt trügt: Auf dem Weg zur Erkenntnis haben wir eine Vielzahl an Hürden zu überspringen. Auf kurzweilige Art und ohne Fachjargon informiert Decher über das Wesentliche, was in den letzten 50 Jahren über Sinnestäuschungen und Manipulationstechniken herausgefunden wurde. Gleichzeitig ist das Hörbuch eine gut verständliche Einführung in philosophische Konzepte zum Verhältnis von Welt und Erkenntnis. Psychologie und Philosophie erweisen sich so als komplementäre Wissenschaften, die es dem Menschen ermöglichen, sich selbst zu verstehen.

auditorium maximum 1 CD im Digipack, ca. 70 Min.
  • A601946
    • Hörbuch
    • A601946
    • 978-3-654-60194-6
    • 23.02.2011
    • Auditorium Maximum
    • Deutsch
    Weitere Informationen
    new
    Weitere Informationen
    • Open-Access-Dokument
    • Zusätzliche Inhalte
    • Präsentationen
    • Buchflyer
    Group 52 Autorenporträt
    comment (2) Pressestimmen
    »Mit bewundernswertem Geschick stellt er die Argumente so unterschiedlicher Autoren wie Descartes, Bacon, Leibniz, Schopenhauer, Nietzsche, Popper und Rosset in einer klaren und verständlichen Sprache dar, die auch für den philosophischen Laien verständlich ist.« Auskunft
    comment (2)
    Pressestimmen

    Mit bewundernswertem Geschick stellt er die Argumente so unterschiedlicher Autoren wie Descartes, Bacon, Leibniz, Schopenhauer, Nietzsche, Popper und Rosset in einer klaren und verständlichen Sprache dar, die auch für den philosophischen Laien verständlich ist.

    Auskunft

    favourite Bewertungen
    Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
    favourite
    Bewertungen
    Bisher wurde dieser Artikel nicht bewertet.

    Bewertung schreiben

    Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
    Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

    Zuletzt angesehen