Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Georg Christoph Lichtenberg

Baasner, Rainer

Georg Christoph Lichtenberg

30,00 €
24,00 € für Mitglieder info

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferbar innerhalb von 5-8 Werktagen

Georg Christoph Lichtenberg (1742 – 1799) ist neben Lessing der bekannteste deutsche Schriftsteller des Aufklärungszeitalters. Besonders seine ›Sudelbücher‹, die Notizhefte, in denen er die Ereignisse und Ideen seiner Zeit kommentierte, wurden berühmt. Doch Lichtenberg war nicht nur Schriftsteller von Beruf; auch als Professor der Physik in... mehr
Group 53
Beschreibung
Georg Christoph Lichtenberg (1742 – 1799) ist neben Lessing der bekannteste deutsche Schriftsteller des Aufklärungszeitalters. Besonders seine ›Sudelbücher‹, die Notizhefte, in denen er die Ereignisse und Ideen seiner Zeit kommentierte, wurden berühmt. Doch Lichtenberg war nicht nur Schriftsteller von Beruf; auch als Professor der Physik in Göttingen schuf er bedeutende Grundlagen für die Entwicklung seines Faches. In diesem Werk entsteht das Bild eines der letzten Universalisten der Aufklärung, der unbeirrbar an seiner Perspektive festhielt, die menschlichen Lebensbedingungen durch Literatur und Wissenschaft zu verbessern.

1992. IX, 185 S., kart.
  • B113276
    • Buch
    • B113276
    • 978-3-534-11327-9
    • 17.06.1992
    • wbg Academic
    • 195
    • Deutsch
    Weitere Informationen
    new
    Weitere Informationen
    • Open-Access-Dokument
    • Zusätzliche Inhalte
    • Präsentationen
    • Buchflyer
    Group 52 Autorenporträt
    comment (2) Pressestimmen
    »Kenntnisreich skizziert er die geistige Gestalt des Universalisten Lichtenberg, dem in der Tat nichts zwischen Himmel und Erde fremd oder gar gleichgültig blieb, von den Mysterien der Astrotheologie bis zur Phonetik der griechischen Hämmel ... Außerdem, in einer meist zähledernen Zunft nicht zu vergessen: Baasner schreibt prägnant und...
    comment (2)
    Pressestimmen

    Kenntnisreich skizziert er die geistige Gestalt des Universalisten Lichtenberg, dem in der Tat nichts zwischen Himmel und Erde fremd oder gar gleichgültig blieb, von den Mysterien der Astrotheologie bis zur Phonetik der griechischen Hämmel ... Außerdem, in einer meist zähledernen Zunft nicht zu vergessen: Baasner schreibt prägnant und flüssig.

    Süddeutsche Zeitung

    Baasner schreibt prägnant und flüssig. Den Nachweis seiner Gelehrsamkeit hat er in einen Band der Reihe ›Erträge der Forschung‹ (verbannt). Dort sind 200 Jahre Lichtenberg-Forschung geradezu flächendeckend erfasst.

    Badische Zeitung

    favourite Bewertungen
    Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
    favourite
    Bewertungen
    Bisher wurde dieser Artikel nicht bewertet.

    Bewertung schreiben

    Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
    Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

    Zuletzt angesehen