Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
»Die ganze Welt ist eine Manifestation«

Asholt, Wolfgang / Fähnders, Walter (Hrsg.)

»Die ganze Welt ist eine Manifestation«

34,90 €
27,92 € für Mitglieder info

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferbar innerhalb von 5-8 Werktagen

In 14 Originalbeiträgen renommierter Fachwissenschaftler wird erstmals die Theorie der Avantgarde in ihren Manifesten in der gesamteuropäischen Dimension vorgestellt. Das Manifest spielt für die historische Avantgarde in den ersten Jahrzehnten unseres Jahrhunderts eine entscheidende, bisher nicht genügend erforschte Rolle, war es doch der Ort... mehr
Group 53
Beschreibung
In 14 Originalbeiträgen renommierter Fachwissenschaftler wird erstmals die Theorie der Avantgarde in ihren Manifesten in der gesamteuropäischen Dimension vorgestellt. Das Manifest spielt für die historische Avantgarde in den ersten Jahrzehnten unseres Jahrhunderts eine entscheidende, bisher nicht genügend erforschte Rolle, war es doch der Ort der Absichtserklärungen, der Programmatik, der Polemik und der Provokation. Das gilt für alle ›Ismen‹, vom Futurismus in Italien und Russland über Expressionismus und Dada bis zum Poetismus und Surrealismus. Die hier versammelten komparatistischen Analysen machen Weite und Vielfalt avantgardistischen Manifestierens einschließlich der Selbstaufhebung im Anti-Manifest deutlich.

Mit Beiträgen von: Walter Fähnders, Birgit Wagner, Hubert van den Berg, Gisela Febel, Manfred Hinz, Wolfgang Asholt, Léon Robel, Pavel Liška, Holger Siegel, Michael Stark, Alfons Backes-Haase, Claude Leroy, Karlheinz Barck.

1997. VI, 328 S., kart.
  • B131509
    • Buch
    • B131509
    • 978-3-534-13150-1
    • 08.10.1997
    • wbg Academic
    • 334
    • Deutsch
    Weitere Informationen
    new
    Weitere Informationen
    • Open-Access-Dokument
    • Zusätzliche Inhalte
    • Präsentationen
    • Buchflyer
    Group 52 Autorenporträt
    comment (2) Pressestimmen
    »Auf jeden Fall stellt diese Veröffentlichung ... einen wesentlichen Fortschritt in der Beschäftigung mit dem Manifest als literarischer Form dar, von der sie ein facettenreiches Gesamtbild liefert.« Magazin für Literatur & Politik Die Autoren haben »einen wichtigen Beitrag zur Avantgarde-Forschung geleistet«. Zeitschrift für Germanistik
    comment (2)
    Pressestimmen

    Auf jeden Fall stellt diese Veröffentlichung ... einen wesentlichen Fortschritt in der Beschäftigung mit dem Manifest als literarischer Form dar, von der sie ein facettenreiches Gesamtbild liefert.

    Magazin für Literatur & Politik

    Die Autoren haben

    einen wichtigen Beitrag zur Avantgarde-Forschung geleistet

    . Zeitschrift für Germanistik

    favourite Bewertungen
    Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
    favourite
    Bewertungen
    Bisher wurde dieser Artikel nicht bewertet.

    Bewertung schreiben

    Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
    Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

    Zuletzt angesehen