Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Gesammelte Werke

Cassirer, Ernst

Gesammelte Werke

Hamburger Ausgabe (ECW)
EXKLUSIV
459,08 € Nur für Mitglieder

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Der Paketpreis gilt für die aktuell lieferbaren Titel

box
Lieferbare Artikel des Pakets
box
Noch nicht lieferbare Artikel des Pakets
Diese Ausgabe enthält alle von Ernst Cassirer veröffentlichten Texte und Schriften in chronologischer Folge nach dem Muster einer Ausgabe letzter Hand. Grundlage für die Textredaktion ist stets die jeweils letzte von Cassirer autorisierte Fassung. Alle Texte wurden in Orthographie und Interpunktion vereinheitlicht und behutsam modernisiert. Alle... mehr
Group 53
Beschreibung
Diese Ausgabe enthält alle von Ernst Cassirer veröffentlichten Texte und Schriften in chronologischer Folge nach dem Muster einer Ausgabe letzter Hand. Grundlage für die Textredaktion ist stets die jeweils letzte von Cassirer autorisierte Fassung. Alle Texte wurden in Orthographie und Interpunktion vereinheitlicht und behutsam modernisiert. Alle Zitate wurden recherchiert, formal berichtigt und vereinheitlicht. Von Cassirer in deutscher Übersetzung angeführte Zitate wurden in der Originalsprache hinzugefügt. Jeder Band enthält einen editorischen Bericht und ein neu erstelltes Personenregister.

Hrsg. von Birgit Recki. Text und Anm. bearb. von Ralf Becker, Tobias Berben, Julia Clemens, Friederike Plaga, Claus Rosenkranz, Reinold Schmücker, Marcel Simon und Dagmar Vogel. 25 Bände (nur geschl. beziehbar). 1998 ff. Fadenh., Gzl. mit SU. In Zusammenarb. mit dem Meiner Verlag, Hamburg, der Universität Hamburg, der Aby-Warburg-Stiftung, der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius.
Hinweis zum Paket
Das Paket ist nur geschlossen beziehbar. Beim Kauf dieses Artikels verpflichten Sie sich, auch alle noch lieferbaren Bände abzunehmen.
  • B14175X
    • Buch
    • B14175X
    • wbg Academic
    • Deutsch
    Weitere Informationen
    new
    Weitere Informationen
    • Open-Access-Dokument
    • Zusätzliche Inhalte
    • Präsentationen
    • Buchflyer
    Group 52 Autorenporträt
    comment (2) Pressestimmen
    »Die Sorgfalt und Breite seiner Darstellungen ... haben eine Popularisierung Cassirers, der kein Denker zugespitzter, ›letzter‹ Thesen war, eher verhindert. Das dürfte sich mit der Herausgabe der ›Hamburger Ausgabe‹ der ›Gesammelten Werke‹ ... grundlegend ändern, die von ›Leibniz’ System‹ (1902) bis ›The Myth of the State‹ (1946) in 25 Bänden...
    comment (2)
    Pressestimmen

    Die Sorgfalt und Breite seiner Darstellungen ... haben eine Popularisierung Cassirers, der kein Denker zugespitzter, ›letzter‹ Thesen war, eher verhindert. Das dürfte sich mit der Herausgabe der ›Hamburger Ausgabe‹ der ›Gesammelten Werke‹ ... grundlegend ändern, die von ›Leibniz’ System‹ (1902) bis ›The Myth of the State‹ (1946) in 25 Bänden alle veröffentlichten und zur Veröffentlichung bestimmten Schriften umfassen wird. Anders als bei vielen anderen Ausgaben hat hier das chronologische Prinzip wirklich Methode. Denn erstmals wird die Kontinuität, ja die Radikalität eines Denkens sichtbar, das wenig mit dem Bild zu tun hat, das man sich gewöhnlich von dem sympathischen ›Olympier‹ macht. Die Werkausgabe Cassirers am Beginn des neuen Jahrtausends präsentiert in der Tat einen Vordenker des 21. Jahrhunderts.

    Die Welt

    ... die sterbende Republik (verlor) mit dem jüdischen Gelehrten Ernst Cassirer, der 1933 das Amt des Rektors der Universität Hamburg unter schmählichen Umständen räumen und das Land verlassen musste, einen ihrer anregendsten Köpfe ... Die bemerkenswert lebhaft geführte Debatte um sein Werk, die sich bereits entwickelt hatte, ist damals zusammen mit der Stimme Cassirers in der deutschen Gelehrtenwelt jäh verstummt.

    Die Hamburger Ausgabe ist ein Akt der Wiedergutmachung. Eindrucksvoll führt sie die Prägnanz eines philosophischen Denkens vor Augen, dem Wirkung und Nachleben gewaltsam verwehrt werden sollten.

    Frankfurter Allgemeine Zeitung

    Insgesamt ersetzt die Hamburger Ausgabe nicht nur alle bisherigen Textausgaben der Werke Cassirers vollständig, sondern übertrifft diese bei weitem an Genauigkeit, Ausstattung und editorischer Gründlichkeit. Die Herausgeberin Birgit Recki und ihre Mitherausgeber haben eine hervorragende Arbeit geleistet, die dem Werk Ernst Cassirers verpflichtet ist und dieses zugleich mit allen Vorzügen einer modernen, auch höchsten wissenschaftlichen Ansprüchen genügenden editorischen Ausstattung versehen hat, die, wenn schon nicht für die Ewigkeit, so doch mindestens für das 21. Jahrhundert maßgeblich sein wird. Erfreulich ist zudem, dass die Einzelbände in rascher Folge (bisher mehrere Bände pro Jahr) erscheinen.

    Philosophischer Literaturanzeiger

    ... schafft die neue ›Hamburger Ausgabe‹ dem Desiderat einer einheitlichen Gesamtausgabe Abhilfe und führt erstmals alle zu Lebzeiten Cassirers publizierten bzw. für die Publikation abgeschlossenen Schriften in einer nach einheitlichen Prinzipien edierten Ausgabe zusammen. Damit bildet die Werkausgabe neben der Nachlassausgabe ein solides Fundament für die sich erfreulicherweise beständig ausweitende internationale Cassirerforschung.

    Philosophischer Literaturanzeiger 2003

    Seit wenigen Jahren ist in Sachen Cassirer fast alles anders. Das Hamburger Team um Birgit Recki gibt in rasender Geschwindigkeit die zu Lebzeiten erschienenen Texte Cassirer heraus – zumeist so zuverlässig, wie eine Leseausgabe eben sein kann.

    Süddeutsche Zeitung

    favourite Bewertungen
    Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
    favourite
    Bewertungen
    Bisher wurde dieser Artikel nicht bewertet.

    Bewertung schreiben

    Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
    Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

    Zuletzt angesehen