Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
WBG Deutsch-Französische Geschichte Bd. II

Moeglin, Jean M. / Deutsches Historisches Institut, Paris (Hrsg.) / Gersmann, Gudrun (Hrsg.) / Werner, Michael (Hrsg.)

WBG Deutsch-Französische Geschichte Bd. II

Kaisertum und allerchristlichster König 1214-1500
Auswahl zurücksetzen
69,90 €
55,92 € für Mitglieder info

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferbar innerhalb von 5-8 Werktagen

1214 war für Frankreich wie für das Reich ein Entscheidungsjahr. Mit der Schlacht von Bovines erreichte Philipp II. August – und das französische Königtum – einen Höhepunkt seiner Macht, aber auch der Machtkampf zwischen Staufern und Welfen wurde hier zugunsten Friedrichs II. entschieden. Darüber hinaus setzen sich weitere Spiegelungen fort. In... mehr
Group 53
Beschreibung
1214 war für Frankreich wie für das Reich ein Entscheidungsjahr. Mit der Schlacht von Bovines erreichte Philipp II. August – und das französische Königtum – einen Höhepunkt seiner Macht, aber auch der Machtkampf zwischen Staufern und Welfen wurde hier zugunsten Friedrichs II. entschieden. Darüber hinaus setzen sich weitere Spiegelungen fort. In der Folge erlebten Frankreich wie Deutschland heftige Krisen: Bedrohte dort der Hundertjährige Krieg den Bestand der französischen Krone, so bedeutete hier der Untergang der Staufer eine Schwächung des deutschen Königtums. Erst im Spätmittelalter konnten in beiden Reichen substantielle Reformen angegangen werden. Auf ihnen konnten die machtvollen Herrscherpersönlichkeiten Franz I. und Karl V. aufbauen, die in einem dauerhaften Konflikt um die Vorherrschaft in Mitteleuropa standen. Mit ungeheurer Sachkenntnis zeigt Jean-Marie Moeglin die Entwicklung beider Königreiche im hohen und späten Mittelalter und beschreibt ein Verhältnis, wechselnd zwischen machtvoller Konkurrenz und Handlungsunfähigkeit aus innerer Schwäche.

Aus dem Franz. von Gaby Sonnabend. 2010. 384 S. mit 2 s/w Abb., 2 Kt., Bibliogr., Zeittaf. u. Reg., Fadenh., geb. mit SU.
  • B147006
    • Buch
    • B147006
    • 978-3-534-14700-7
    • 26.07.2010
    • wbg Academic
    • 384
    • 1 Bibliographie;2 Karten
    • Deutsch
    box
    Enthalten in folgenden Artikeln
    Weitere Informationen
    new
    Weitere Informationen
    • Open-Access-Dokument
    • Zusätzliche Inhalte
    • Präsentationen
    • Buchflyer
    Group 52 Autorenporträt
    comment (2) Pressestimmen
    »Was Moeglin auf weniger als 400 Seiten komprimiert und dennoch gut lesbar an Wissen und Informationen bietet, ist überaus beeindruckend. Was für das vorzustellende Werk besonders einnimmt, ist die im Falle eines Handbuchs zwar vorauszusetzende, hier aber äußerst souverän und profund realisierte thematische Breite« Historische Zeitschrift »Eine...
    comment (2)
    Pressestimmen

    Was Moeglin auf weniger als 400 Seiten komprimiert und dennoch gut lesbar an Wissen und Informationen bietet, ist überaus beeindruckend. Was für das vorzustellende Werk besonders einnimmt, ist die im Falle eines Handbuchs zwar vorauszusetzende, hier aber äußerst souverän und profund realisierte thematische Breite

    Historische Zeitschrift

    Eine überaus gelungene und souverän geschriebene Synthese der deutsch-französischen Geschichte des 13., 14. und 15. Jahrhunderts

    Perspicuitas

    Es ist eine dichte Beschreibung der Entwicklungen der beiden Reiche und ihrer schwierigen Beziehungen, die auf einer beeindruckend breiten Quellen- und Literaturbasis steht und eine Vielzahl aktueller Forschungsthemen und moderner Fragestellungen aufgreift

    Perspicuitas

    favourite Bewertungen
    Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
    favourite
    Bewertungen
    Bisher wurde dieser Artikel nicht bewertet.

    Bewertung schreiben

    Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
    Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

    Zuletzt angesehen