Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Mythos der Natur

Theobald, Werner

Mythos der Natur

Die geistigen Grundlagen der Umweltbewegung
27,90 €
22,32 € für Mitglieder info

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferbar innerhalb von 5-8 Werktagen

Die heute vielfach erhobene Forderung nach dem Schutz der Natur hat zwei grundlegende und z.T. grundlegend verschiedene Aspekte. Sie bezieht sich zum einen auf den reinen ›Lebensschutz‹, den Schutz und die Sicherung unserer natürlichen Lebensgrundlagen (einschließlich derer zukünftiger Generationen); zum anderen bezieht sie sich auf den Schutz... mehr
Group 53
Beschreibung
Die heute vielfach erhobene Forderung nach dem Schutz der Natur hat zwei grundlegende und z.T. grundlegend verschiedene Aspekte. Sie bezieht sich zum einen auf den reinen ›Lebensschutz‹, den Schutz und die Sicherung unserer natürlichen Lebensgrundlagen (einschließlich derer zukünftiger Generationen); zum anderen bezieht sie sich auf den Schutz der Natur selbst. Während Ersterer dem Menschen dient und als solcher unmittelbar einsichtig und nachvollziehbar ist, richtet sich Letzterer auf das ›Wohl‹ der Natur und erscheint damit, unter den Prämissen des neuzeitlichen Denkens, als im hohen Maße begründungsbedürftig. Diese Begründungsbedürftigkeit wächst, wenn man in Betracht zieht, dass das Interesse an einem Schutz der Natur ›um ihrer selbst willen‹ mit einem leidenschaftlichen und z.T. existentielle Züge annehmenden Engagement verbunden ist, wie man es eigentlich nur dort erwarten würde, wo es um die Sicherung der eigenen (bedrohten oder gefährdeten) Existenz geht. Das vorliegende Buch beschäftigt sich mit der Frage, wie dieses ›Naturengagement‹ verstanden werden kann. Da die traditionellen Begründungsmuster des Naturschutzes keine befriedigenden Antworten zu geben vermögen, sucht es nach neuen Erklärungen: Das ›Engagement für die Natur‹, das viele heute an den Tag legen, wird als Relikt mythischen Denkens verstanden; seine Intention, ein Schutz der Natur »um ihrer selbst willen«, findet ihre tiefere, heute oft verkannte Rechtfertigung auf der Grundlage der modernen Mythosforschung.

2003. 167 S. mit 10 farb. und 10 s/w Abb., kart.
  • B174232
    • Buch
    • B174232
    • 978-3-534-17423-2
    • 07.07.2003
    • wbg Academic
    • 167
    • 10 Illustrationen, farbig;10 Illustrationen, schwarz-weiß
    • Deutsch
    Weitere Informationen
    new
    Weitere Informationen
    • Open-Access-Dokument
    • Zusätzliche Inhalte
    • Präsentationen
    • Buchflyer
    Group 52 Autorenporträt
    favourite Bewertungen
    Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
    favourite
    Bewertungen
    Bisher wurde dieser Artikel nicht bewertet.

    Bewertung schreiben

    Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
    Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

    Zuletzt angesehen