Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Enzyklopädie der Neuzeit

Jaeger, Friedrich (Hrsg.)

Enzyklopädie der Neuzeit

Jetzt zum Sonderpreis: nur 666,– € statt 2688,– €
EXKLUSIV
666,00 € Nur für Mitglieder

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Der Paketpreis gilt für die aktuell lieferbaren Titel

box
Lieferbare Artikel des Pakets
box
Noch nicht lieferbare Artikel des Pakets
Die ›Enzyklopädie der Neuzeit‹ (1450 – 1850) wendet sich nicht allein an die Vertreter der Disziplinen »Frühe Neuzeit« und »Neuere Geschichte«, sondern fächerübergreifend an ein wissenschaftlich und historisch interessiertes Publikum. Etwa 4000 Artikel erschließen diesen Zeitraum mit exakt recherchierten und verlässlichen Informationen. Sie... mehr
Group 53
Beschreibung
Die ›Enzyklopädie der Neuzeit‹ (1450 – 1850) wendet sich nicht allein an die Vertreter der Disziplinen »Frühe Neuzeit« und »Neuere Geschichte«, sondern fächerübergreifend an ein wissenschaftlich und historisch interessiertes Publikum. Etwa 4000 Artikel erschließen diesen Zeitraum mit exakt recherchierten und verlässlichen Informationen. Sie orientieren sich am aktuellen Wissenschaftsstand in allen historischen Fächern, betonen jedoch den kulturgeschichtlichen Zusammenhang der Entwicklungen, Lebensformen und Erkenntnisrichtungen der vier Jahrhunderte und vermeiden bewusst die rein internen Spezialterminologien der Fachdiskurse. Politik- und Rechtsgeschichte, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Wissenschafts-, Technik- und Umweltgeschichte, Geschlechter-, Medien- und Kommunikationsgeschichte, Kultur-, Philosophie- und Religionsgeschichte, schließlich Literatur-, Kunst- und Musikgeschichte kooperieren miteinander, um ihre unterschiedlichen Perspektiven wechselseitig zu ergänzen. Die Enzyklopädie will unterschiedlichen Informationsbedürfnissen entsprechen.

Die längeren Artikel vermitteln Überblickswissen zu allgemeinen Entwicklungen, Grundphänomenen und übergreifenden Geschehenszusammenhängen und führen in die wichtigen Forschungsansätze ein. Die Einzelartikel stellen fundierte Detailinformationen zu Einzelaspekten und Ereignissen bereit. Ein dichtes Verweissystem führt weiter zu verwandten Beiträgen. Die Perspektive ist eine europäische, doch trägt die ›Enzyklopädie der Neuzeit‹ dem Interaktionsverhältnis mit ›neuen‹ Welten außerhalb des europäischen Kontinents Rechnung, das seit dem 16. Jahrhundert globale Züge annahm. Der Blick auf die anderen Welten der Neuzeit sowie deren Blick auf Europa ergänzen das Bild, weil sich die europäische Geschichte der Neuzeit nicht mehr als isolierbare Einheit begreifen lässt.

Hrsg. im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen und in Verbindung mit den Fachherausgebern. 15 Bände und 1 Registerband (nur geschl. bez.). 2005 ff. Zus. etwa 9600 S. mit zahlr. s/w Abb. und Kt., 17 x 24 cm, Fadenh. J. B. Metzler, Stuttgart. Lizenzausgabe.
Hinweis zum Paket
Das Paket ist nur geschlossen beziehbar. Beim Kauf dieses Artikels verpflichten Sie sich, auch alle noch lieferbaren Bände abzunehmen.
  • B175964
    • Buch
    • B175964
    Weitere Informationen
    new
    Weitere Informationen
    • Open-Access-Dokument
    • Zusätzliche Inhalte
    • Präsentationen
    • Buchflyer
    comment (2) Pressestimmen
    »›Enzyklopädie der Neuzeit‹ – dieser Name ist bei diesem Vorhaben zweifellos Programm. Denn es entsteht hier ein historisches Lexikon, das die zentralen Lebensbereiche bzw. Wissensgebiete der Epoche gleichermaßen in den Blick nehmen und lexigraphisch erfassen will ...« UniForum – Marburger UniJournal »›Ein Netzwerker für die Neuzeit‹. (Ein)...
    comment (2)
    Pressestimmen

    ›Enzyklopädie der Neuzeit‹ – dieser Name ist bei diesem Vorhaben zweifellos Programm. Denn es entsteht hier ein historisches Lexikon, das die zentralen Lebensbereiche bzw. Wissensgebiete der Epoche gleichermaßen in den Blick nehmen und lexigraphisch erfassen will ...

    UniForum – Marburger UniJournal

    ›Ein Netzwerker für die Neuzeit‹. (Ein) Historiker verpackt 400 Jahre Menschheitsgeschichte in 16 Bände Enzyklopädie. Es geht um nicht weniger als eine Enzyklopädie der Neuzeit.

    Westdeutsche Allgemeine Zeitung über den Autor

    Energisches Dokument der noch jungen Kulturgeschichte ... für alle ein Gewinn.

    Frankfurter Allgemeine Zeitung

    Ein Werk für die Ewigkeit.

    Michael Naumann, DIE ZEIT

    Ein Mammutwerk der Wissenschaft entsteht.

    HISTORY

    Ein neues Jahrhundertwerk stellt sich vor.

    Zeitschrift für Historische Forschung

    Die ›Enzyklopädie der Neuzeit‹ liest sich als reiche Fundgrube mit sprachlich zumeist allgemein verständlichen Artikeln über eine Epoche, in der Europa die Dominatorin einer Welt wurde, deren Teile sie erstmals überhaupt miteinander in Verbindung brachte.

    NZZ

    Die ›Enzyklopädie der Neuzeit‹ kann durchaus zur umfassenden kulturhistorischen Gesamtschau der Herkunft des modernen Europa werden.

    Süddeutsche Zeitung

    Schulen und Hochschulen wäre eine Anschaffung dringend anzuraten, um das Angebot an historischer Bildung qualtätsintensiv zu steigern.

    WALTHARI

    Interdisziplinär ausgerichtet und für ein allgemeines, historisch interessiertes Publikum gedacht, wollen die Herausgeber stets die Bedeutung historischer Phänomene für den gesamtgesellschaftlichen Kontext und die Lebenspraxis der Zeitgenossen berücksichtigen.

    DAMALS

    favourite Bewertungen
    Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
    favourite
    Bewertungen
    Bisher wurde dieser Artikel nicht bewertet.

    Bewertung schreiben

    Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
    Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

    Zuletzt angesehen