Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Einführung in die Filmwissenschaft

Lange, Sigrid

Einführung in die Filmwissenschaft

Geschichte, Theorie, Analyse
20,00 €
16,00 € für Mitglieder info

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferbar innerhalb von 5-8 Werktagen

Der Band macht übersichtlich und leicht verständlich mit den wesentlichen Aspekten der Filmwissenschaft bekannt. Auf eine kurze Einführung in die Mediengeschichte des Films, die das Kino als Teil der modernen Kulturindustrie begreift, folgt ein Überblick über bedeutende Filmtheorien von Sergej Eisenstein bis Gilles Deleuze. Im Zentrum der... mehr
Group 53
Beschreibung
Der Band macht übersichtlich und leicht verständlich mit den wesentlichen Aspekten der Filmwissenschaft bekannt. Auf eine kurze Einführung in die Mediengeschichte des Films, die das Kino als Teil der modernen Kulturindustrie begreift, folgt ein Überblick über bedeutende Filmtheorien von Sergej Eisenstein bis Gilles Deleuze. Im Zentrum der Darstellung steht jedoch die Vorstellung wichtiger Begriffe und Verfahren der Filmanalyse. Die ausführliche Interpretation von Rainer Werner Fassbinders ›Die Ehe der Maria Braun‹ mit Sequenzprotokoll und Filmstills zeigt ihre Anwendung am Beispiel. Der abschließende historische Teil umfasst eine kurze Geschichte des Films von der Weimarer Republik bis heute sowie eine Beschreibung stilbildender Genres wie Western oder Melodram. Dieses Basiswissen ist für Schüler, Studenten und Lehrer genauso unverzichtbar wie für Cineasten und Kinogänger.

Hrsg. von Gunter E. Grimm und Klaus-Michael Bogdal. 2007. 158 S. mit 25 s/w Abb. und 4 Tab., Bibliogr. und Reg., 16,5 x 24 cm, kart.
  • B184882
    • Buch
    • B184882
    • 978-3-534-18488-0
    • 06.06.2007
    • wbg Academic
    • 158
    • 25 Illustrationen, schwarz-weiß;4 Tabellen, schwarz-weiß
    • Deutsch
    Weitere Informationen
    new
    Weitere Informationen
    • Open-Access-Dokument
    • Zusätzliche Inhalte
    • Präsentationen
    • Buchflyer
    Group 52 Autorenporträt
    comment (2) Pressestimmen
    »Ihre ebenso konzise wie präzise Einführung entwickelt die Autorin entlang mehrerer Achsen ... All diese Bereiche und Aspekte stellt die Autorin ebenso eloquent wie verlässlich dar. Von besonderem Interesse mögen ... ihre Ausführungen zu den diversen filmwissenschaftlichen Theorien und Ansätzen sein, die sie nicht nur konzis vorstellt, sondern...
    comment (2)
    Pressestimmen

    Ihre ebenso konzise wie präzise Einführung entwickelt die Autorin entlang mehrerer Achsen ... All diese Bereiche und Aspekte stellt die Autorin ebenso eloquent wie verlässlich dar. Von besonderem Interesse mögen ... ihre Ausführungen zu den diversen filmwissenschaftlichen Theorien und Ansätzen sein, die sie nicht nur konzis vorstellt, sondern deren unterschiedliche Plausibilität sie durchaus auch bewertet, ohne einer von ihnen – gar absoluten – erkenntnisstiftenden Vorrang einzuräumen. Natürlich beantwortet die Einführung weit mehr als nur die an sich schon alles andere als schlichte Frage, was Film sei.

    www.literaturkritik.de

    Langes Einführung ist ein kompaktes und zugleich weiterführendes, deshalb sehr empfehlenswertes Repetitorium für alle, die mit Filmwissenschaft zu tun haben.

    Germanistik

    favourite Bewertungen
    Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
    favourite
    Bewertungen
    Bisher wurde dieser Artikel nicht bewertet.

    Bewertung schreiben

    Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
    Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

    Zuletzt angesehen