Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Höfische Repräsentation

Wenzel, Horst

Höfische Repräsentation

Symbolische Kommunikation und Literatur im Mittelalter
59,90 €
47,92 € für Mitglieder info

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

In wenigen Tagen lieferbar

Die höfische Kultur ist eine ›Kultur der Sichtbarkeit‹ oder eine ›Kultur der Gestik‹, wie der große französische Historiker Jacques Le Goff es formuliert hat. Die 12 Beiträge dieses Bandes bewegen sich im Grenzbereich zwischen Literaturwissenschaft und Geschichte. Sie erzählen von öffentlichem und nichtöffentlichem Herrschaftshandeln, von dem... mehr
Group 53
Beschreibung
Die höfische Kultur ist eine ›Kultur der Sichtbarkeit‹ oder eine ›Kultur der Gestik‹, wie der große französische Historiker Jacques Le Goff es formuliert hat. Die 12 Beiträge dieses Bandes bewegen sich im Grenzbereich zwischen Literaturwissenschaft und Geschichte. Sie erzählen von öffentlichem und nichtöffentlichem Herrschaftshandeln, von dem Anspruch der adligen Selbstinszenierung (»se regere«, »disciplina«) und dem Einbruch des Unzivilisierten (»wilde«) in die höfische Gesellschaft, von dem Zusammenspiel höfischer Repräsentation und ihrer Medien, von Mündlichkeit, Schrift, Bild und Musik und schließlich von Repräsentation und Geschlecht, dem geheimen und dem öffentlichen Liebeshandeln, das immer auch als Herrschaftshandeln zu verstehen ist.

2005. 308 S. mit 9 s/w Abb., Fadenh., geb.
  • B185722
    • Buch
    • B185722
    • 978-3-534-18572-6
    • 13.09.2005
    • wbg Academic
    • 308
    • 9 Illustrationen, schwarz-weiß
    • Deutsch
    Weitere Informationen
    new
    Weitere Informationen
    • Open-Access-Dokument
    • Zusätzliche Inhalte
    • Präsentationen
    • Buchflyer
    Group 52 Autorenporträt
    comment (2) Pressestimmen
    »Mit der Zusammenstellung dieser verstreut veröffentlichten Beiträge ist ein überaus hilfreiches Kompendium erschienen, das einen umfassenden Überblick über Formen höfischer Repräsentation, ihre Implikationen und die Spannweite der literarisch fixierten Bedeutungszusammenhänge gibt ... Das Buch ist also ohne Einschränkung empfehlenswert, nicht...
    comment (2)
    Pressestimmen

    Mit der Zusammenstellung dieser verstreut veröffentlichten Beiträge ist ein überaus hilfreiches Kompendium erschienen, das einen umfassenden Überblick über Formen höfischer Repräsentation, ihre Implikationen und die Spannweite der literarisch fixierten Bedeutungszusammenhänge gibt ... Das Buch ist also ohne Einschränkung empfehlenswert, nicht nur für Literaturwissenschaftler/innen.

    www.perspicuitas.uni-essen.de

    Insgesamt bieten die Aufsätze einen repräsentativen Überblick über den aktuellen Stand des literaturwissenschaftlichen Diskurses, der durch die Auswahlbibliographie am Ende ergänzt wird. Ein Register der benutzten Werke und der zitierten Autoren runden den Band ab. Doch gerade für den in der mediävistischen Literaturwissenschaft wenig kundigen Leser hätte ein Sachregister die Benutzbarkeit verbessert. Doch mindert dieser Einwand keineswegs den unschätzbaren Wert des Buches, das zeigt, wie fruchtbar die Beschäftigung im Grenzbereich von Geschichts- und Literaturwissenschaft für beide Disziplinen ausfallen kann.

    Zeitschrift für Historische Forschung

    favourite Bewertungen
    Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
    favourite
    Bewertungen
    Bisher wurde dieser Artikel nicht bewertet.

    Bewertung schreiben

    Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
    Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

    Zuletzt angesehen