Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Aesthetik der bildenden Kunst.

Burckhardt, Jacob

Aesthetik der bildenden Kunst.

Der Text der Vorlesung ›Zur Einleitung in die Aesthetik der bildenden Kunst‹
59,90 €
47,92 € für Mitglieder info

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferbar innerhalb von 2 bis 4 Wochen

Jacob Burckhardt (1818 – 1897), bekannt durch den »Cicerone«, eine Anleitung zum Genuss der Kunstwerke Italiens, und durch die »Kultur der Renaissance in Italien«, gewinnt als Kunsthistoriker immer mehr an Bedeutung. Im Mittelpunkt des Interesses steht dabei die als modern empfundene Verbindung von Kunst- und Kulturgeschichte sowie die... mehr
Group 53
Beschreibung
Jacob Burckhardt (1818 – 1897), bekannt durch den »Cicerone«, eine Anleitung zum Genuss der Kunstwerke Italiens, und durch die »Kultur der Renaissance in Italien«, gewinnt als Kunsthistoriker immer mehr an Bedeutung. Im Mittelpunkt des Interesses steht dabei die als modern empfundene Verbindung von Kunst- und Kulturgeschichte sowie die »Kunstgeschichte nach Aufgaben«, die Burckhardt den positivistischen Künstler- und Werkgeschichten seines Jahrhunderts entgegenstellte. Eine eingehende Analyse seiner heute wieder aktuellen methodischen Ansätze scheiterte bislang jedoch am Fehlen eines seiner den »Weltgeschichtlichen Betrachtungen« vergleichbaren Grundlagenwerkes. Mit der hier erstmals publizierten Vorlesung »Zur Einleitung in die Aesthetik der bildenden Kunst« wird dieses nunmehr vorgelegt.

Die im Jahre 1863 verfasste Darstellung ist nach Gattungen gegliedert und behandelt nacheinander Architektur, Skulptur und Malerei. Ausführlicher als in den bisher zugänglichen Werken Burckhardts werden grundsätzliche Probleme der Kunstwahrnehmung, Kunsterkenntnis, Kunstkritik und Kunstgeschichtsschreibung thematisiert. In seinem Spürsinn, auch am Bekannten und längst Anerkannten eine neue Seite zu entdecken, besaß Burckhardt die Fähigkeit, die Autonomie der Kunst und ihre Interpretation durch Anschauung herauszuarbeiten, künstlerische Phänomene von den allgemein historischen zu isolieren. Ein umfangreicher Kommentar ergänzt den Band.

Aufgrund der Handschriften komm. u. hrsg. von Irmgard Siebert. Sonderausgabe der 1. Aufl. 1992. VII, 278 S., kart.
  • B189906
    • Buch
    • B189906
    • 978-3-534-18990-8
    • 01.09.2005
    • wbg Academic
    • 285
    • Deutsch
    Weitere Informationen
    new
    Weitere Informationen
    • Open-Access-Dokument
    • Zusätzliche Inhalte
    • Präsentationen
    • Buchflyer
    Group 52 Autorenporträt
    comment (2) Pressestimmen
    »Eine editorische Meisterleistung erbringt die Wissenschaftliche Buchgesellschaft. In der Reihe ›Bibliothek klassischer Texte‹ publiziert Irmgard Siebert die handschriftlichen Aufzeichnungen des Baseler Kultur- und Kunsthistorikers Jacob Burckhardt, die im Jahre 1863 seiner Vorlesung ›Zur Einleitung in die Ästhetik der bildenden Kunst‹ als...
    comment (2)
    Pressestimmen

    Eine editorische Meisterleistung erbringt die Wissenschaftliche Buchgesellschaft. In der Reihe ›Bibliothek klassischer Texte‹ publiziert Irmgard Siebert die handschriftlichen Aufzeichnungen des Baseler Kultur- und Kunsthistorikers Jacob Burckhardt, die im Jahre 1863 seiner Vorlesung ›Zur Einleitung in die Ästhetik der bildenden Kunst‹ als Grundlage dienten. Irmgard Siebert ist es zu danken, dass diese Vorlesung nun endlich einem breiten Publikum zugänglich wird.

    Neue Zeit

    favourite Bewertungen
    Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
    favourite
    Bewertungen
    Bisher wurde dieser Artikel nicht bewertet.

    Bewertung schreiben

    Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
    Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

    Kunstgeschichte im 20. Jahrhundert Locher, Hubert (Hrsg.)  Kunstgeschichte im 20. Jahrhundert
    ab 20,00 €

    inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

    Lieferbar innerhalb von 2 bis 4 Wochen

    Zuletzt angesehen