Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Helmholtz Musicus

Rieger, Matthias

Helmholtz Musicus

Die Objektivierung der Musik im 19. Jahrhundert durch Helmholtz’ Lehre von den Tonempfindungen
59,90 €
47,92 € für Mitglieder info

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

In wenigen Tagen lieferbar

1863 veröffentlichte der Physiker und Physiologe Hermann Helmholtz ein Buch über die naturwissenschaftlichen Grundlagen der Musik, mit dem er einen Grundstein für die systematische Musikwissenschaft legte und auch ein technogenes Musikverständnis propagierte. Rieger analysiert dieses wichtige Buch und untersucht, wie Helmholtz seinen Lesern den... mehr
Group 53
Beschreibung
1863 veröffentlichte der Physiker und Physiologe Hermann Helmholtz ein Buch über die naturwissenschaftlichen Grundlagen der Musik, mit dem er einen Grundstein für die systematische Musikwissenschaft legte und auch ein technogenes Musikverständnis propagierte.

Rieger analysiert dieses wichtige Buch und untersucht, wie Helmholtz seinen Lesern den naturwissenschaftlichen Denkstil vorführt. Da die Grundlagen der Musik physikalisch und physiologisch sind, führt Helmholtz mit seinem bahnbrechenden Werk in die Akustik als Grundlage jedes Musikverständnisses ein. Am Ende des 19. Jh. bildeten Helmholtz’ objektivierende Verfahren und akustischen Begrifflichkeiten schon den Rahmen, in dem die Musikwissenschaft die Theorie, Wahrnehmung u.a. von Musik erforschte. Rieger untersucht, welche Rolle Helmholtz’ Werk heute noch spielt und stellt fest, dass es als Gründungsurkunde des modernen Musikverständnisses gelesen werden muss.

2006. XIII, 174 S. mit 12 s/w Abb., kart.
  • B192001
    • Buch
    • B192001
    • 978-3-534-19200-7
    • 20.01.2006
    • wbg Academic
    • 187
    • 12 Illustrationen, schwarz-weiß
    • Deutsch
    Weitere Informationen
    new
    Weitere Informationen
    • Open-Access-Dokument
    • Zusätzliche Inhalte
    • Präsentationen
    • Buchflyer
    Group 52 Autorenporträt
    comment (2) Pressestimmen
    »Selbst wenn man Riegers (gleichwohl bestechender) Argumentation nicht in allen Punkten folgen will, lohnt sich die Lektüre ... Insgesamt ist Rieger eine wirklich bemerkenswerte Abhandlung gelungen, die nicht nur inhaltlich, sondern auch forschungsprogrammatisch wertvoll ist.« Technikgeschichte
    comment (2)
    Pressestimmen

    Selbst wenn man Riegers (gleichwohl bestechender) Argumentation nicht in allen Punkten folgen will, lohnt sich die Lektüre ... Insgesamt ist Rieger eine wirklich bemerkenswerte Abhandlung gelungen, die nicht nur inhaltlich, sondern auch forschungsprogrammatisch wertvoll ist.

    Technikgeschichte

    favourite Bewertungen
    Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
    favourite
    Bewertungen
    Bisher wurde dieser Artikel nicht bewertet.

    Bewertung schreiben

    Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
    Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

    Zuletzt angesehen