Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Volksglaube im antiken Christentum

Merkt, Andreas / Grieser, Heike (Hrsg.)

Volksglaube im antiken Christentum

80,00 €
64,00 € für Mitglieder info

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferbar innerhalb von 5-8 Werktagen

Der vorliegende Referenzband zum Themenbereich ›Antikes Christentum‹ versammelt eine Reihe von einschlägigen Beiträgen namhafter Autoren und Wissenschaftler aus verschiedenen Bereichen der Theologie und Philosophie. Aus unterschiedlicher Perspektive werden alle wesentlichen Facetten der Volksfrömmigkeit in der Antike dargestellt. Damit spiegelt... mehr
Group 53
Beschreibung
Der vorliegende Referenzband zum Themenbereich ›Antikes Christentum‹ versammelt eine Reihe von einschlägigen Beiträgen namhafter Autoren und Wissenschaftler aus verschiedenen Bereichen der Theologie und Philosophie. Aus unterschiedlicher Perspektive werden alle wesentlichen Facetten der Volksfrömmigkeit in der Antike dargestellt. Damit spiegelt der Band das wachsende Interesse der Forschung an den frühen Entwicklungen im Christentum, die nicht zuletzt für das Verständnis der späteren Entwicklung unabdingbar sind.



Mit Beiträgen von Heinzgerd Brakmann, Alessandro Bausi, Peter Bruns, Boudewijn Dehandschutter, Jutta Dresken-Weiland, Franz Dünzl, Michael Durst, Stephen Emmel, Alfons Fürst, Wilhelm Geerlings, Claudio Gianotto, Katharina Greschat, Heike Grieser, Raban von Haehling, Theresia Hainthaler, Stefan Heid, Peter Herz, Roland Kany, Hans-Josef Klauck, Piotr Kochanek, Franz Mali, Andreas Merkt, Christina Metzdorf, Gisela Muschiol, Renate Pillinger, Günther Prinzing, Rudolf Prokschi, Marius Reiser, Josef Rist, René Roux, Sofia Schaten, Helga Schmitz, Georg Schöllgen, Clemens Scholten, Reinhard Seeliger, Barbara von Stritzky, Jacques van der Vliet, Wolfgang Wischmeyer, Gregor Wurst.

2009. 552 S. mit 19 s/w Abb., 16,5 x 24 cm, Fadenh., geb.
  • B204717
    • Buch
    • B204717
    • 978-3-534-20471-7
    • 27.04.2009
    • wbg Academic
    • 552
    • Deutsch
    Weitere Informationen
    new
    Weitere Informationen
    • Open-Access-Dokument
    • Zusätzliche Inhalte
    • Präsentationen
    • Buchflyer
    Group 52 Autorenporträt
    comment (2) Pressestimmen
    »Dem Hauptherausgeber gebührt höchstes Lob für den Standard der gesamten Publikation, voran aber seiner eigenen theoretischen Durchdringungsversuche der komplizierten Materie.« Bayerisches Jahrbuch für Volkskunde »Der Band schlägt mit vielen hochinteressanten Einzelstudien eine Schneise in das spannende Feld antiker christlicher...
    comment (2)
    Pressestimmen

    Dem Hauptherausgeber gebührt höchstes Lob für den Standard der gesamten Publikation, voran aber seiner eigenen theoretischen Durchdringungsversuche der komplizierten Materie.

    Bayerisches Jahrbuch für Volkskunde

    Der Band schlägt mit vielen hochinteressanten Einzelstudien eine Schneise in das spannende Feld antiker christlicher Volksfrömmigkeit und legt dabei auch methodische Desiderate für die künftige Erforschung der antiken Religionsgeschichte offen. Sich solchen Fragestellungen zu widmen, dürfte ein lohnendes Unterfangen für die Patristik und ihre Nachbardisziplinen sein.

    Theologische Literaturzeitschrift

    favourite Bewertungen
    Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
    favourite
    Bewertungen
    Bisher wurde dieser Artikel nicht bewertet.

    Bewertung schreiben

    Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
    Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

    Zuletzt angesehen