Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Kultur und Religion der Germanen

Grönbech, Wilhelm

Kultur und Religion der Germanen

Ins Deutsche übertr. von Ellen Hoffmeyer
84,90 €
67,92 € für Mitglieder info

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferbar innerhalb von 5-8 Werktagen

Auch 100 Jahre nach Erscheinen der Originalausgabe hat Grönbechs Darstellung zur Kultur und Religion der Germanen nichts von ihrer Faszinationskraft verloren. Seine plastische und unmittelbare Schilderung einer fernen Zeit lässt die zentralen Begriffe der germanischen Lebenswelt wie Friede, Ehre, Heil, Geburt, Tod und Unsterblichkeit lebendig... mehr
Group 53
Beschreibung
Auch 100 Jahre nach Erscheinen der Originalausgabe hat Grönbechs Darstellung zur Kultur und Religion der Germanen nichts von ihrer Faszinationskraft verloren. Seine plastische und unmittelbare Schilderung einer fernen Zeit lässt die zentralen Begriffe der germanischen Lebenswelt wie Friede, Ehre, Heil, Geburt, Tod und Unsterblichkeit lebendig werden. Das Wesen dieser Gesellschaft mit ihren Regeln und Ritualen, Spielen und Festen, der Götterwelt und der Wertigkeit der Sippe wird anschaulich gemacht und in seiner Bedeutung greifbar.

2 Bände in einem Band. Sonderausgabe des unveränd. Nachdr. der 13., mit einem Vorwort von Heinrich Beck vers. Aufl. 2002. 868 S., kart.
  • B231744
    • Buch
    • B231744
    • 978-3-534-23174-4
    • wbg Academic
    • 868
    • Deutsch
    Weitere Informationen
    new
    Weitere Informationen
    • Open-Access-Dokument
    • Zusätzliche Inhalte
    • Präsentationen
    • Buchflyer
    Group 52 Autorenporträt
    comment (2) Pressestimmen
    »Grönbech strebt eine umfassende Synthese an, die die zeitlich und stammesmäßig bedingte Differenzen dieses Kulturraumes überbrückt, der sich von Byzanz bis nach Grönland erstreckt. Das ganze Werk organisiert sich um das Phänomen der Island-Saga, das vielleicht bedeutendste Erbe, das die frühen Germanen der Nachwelt hinterließen.« The Review of...
    comment (2)
    Pressestimmen

    Grönbech strebt eine umfassende Synthese an, die die zeitlich und stammesmäßig bedingte Differenzen dieses Kulturraumes überbrückt, der sich von Byzanz bis nach Grönland erstreckt. Das ganze Werk organisiert sich um das Phänomen der Island-Saga, das vielleicht bedeutendste Erbe, das die frühen Germanen der Nachwelt hinterließen.

    The Review of Metaphysics

    Grönbech nahm die religiösen Erscheinungen der Vergangenheit in einer Weise ernst, wie das bis dahin nur selten geschehen war, aber er neigte keineswegs zu einer romantisierenden Betrachtungsweise. Auf annähernd tausend Seiten erweckt er eine Welt wieder zum Leben, deren Ideen wir nur aus einigen unmittelbaren Zeugnissen und oft nur durch mühselige Rekonstruktionen kennen.

    Karlheinz Weißmann

    favourite Bewertungen
    Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
    favourite
    Bewertungen
    Bisher wurde dieser Artikel nicht bewertet.

    Bewertung schreiben

    Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
    Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

    Zuletzt angesehen