Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Einführung in die interkulturelle Literaturwissenschaft

Leskovec, Andrea

Einführung in die interkulturelle Literaturwissenschaft

Auswahl zurücksetzen
20,00 €
16,00 € für Mitglieder info

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

In wenigen Tagen lieferbar

Die interkulturelle Literaturwissenschaft ist eine relativ neue Forschungsrichtung, die im Zeitalter der Globalisierung rasch an Bedeutung gewinnt. Diese Einführung macht mit Gegenstand, Zielen und Methoden bekannt und erklärt die zentralen Konzepte und Theorien. Grundbegriffe wie Kultur, Interkulturalität und Fremdheit werden leicht... mehr
Group 53
Beschreibung
Die interkulturelle Literaturwissenschaft ist eine relativ neue Forschungsrichtung, die im Zeitalter der Globalisierung rasch an Bedeutung gewinnt. Diese Einführung macht mit Gegenstand, Zielen und Methoden bekannt und erklärt die zentralen Konzepte und Theorien. Grundbegriffe wie Kultur, Interkulturalität und Fremdheit werden leicht verständlich definiert, aber auch kritisch beleuchtet. Kontrovers diskutiert wird die gesellschaftliche Wirksamkeit der interkulturellen Literaturwissenschaft. In Zentrum steht dabei die Frage, inwiefern Literatur und Literaturunterricht interkulturelle Kompetenzen fördern können. Den Abschluss bildet ein Kapitel zur interkulturellen Hermeneutik, deren Methoden zur Auslegung literarischer Texte durch aktuelle Ansätze einer interkulturellen Textanalyse ergänzt werden. Zahlreiche Beispiele aus der deutschsprachigen Literatur demonstrieren die Anwendbarkeit des vorgestellten Analysemodells und führen in die praktische Textarbeit ein.

2011. 144 S. mit Bibliogr. und Reg., 16,5 x 24 cm, kart.
  • B238149
    • Buch
    • B238149
    • 978-3-534-23814-9
    • 23.09.2011
    • wbg Academic
    • 144
    • Deutsch
    Weitere Informationen
    new
    Weitere Informationen
    • Open-Access-Dokument
    • Zusätzliche Inhalte
    • Präsentationen
    • Buchflyer
    Group 52 Autorenporträt
    comment (2) Pressestimmen
    »In der ausgezeichneten Einführung von Andrea Leskovec ist das Theoretische aufs Engste mit dem Praktischen verwoben. In der Abhandlung werden zahlreiche im Problemkomplex von Fremdheit relevante Autoren und Texte diskutiert.« Spiegelungen. Zeitschrift für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas
    comment (2)
    Pressestimmen

    In der ausgezeichneten Einführung von Andrea Leskovec ist das Theoretische aufs Engste mit dem Praktischen verwoben. In der Abhandlung werden zahlreiche im Problemkomplex von Fremdheit relevante Autoren und Texte diskutiert.

    Spiegelungen. Zeitschrift für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas

    favourite Bewertungen
    Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
    favourite
    Bewertungen
    Bisher wurde dieser Artikel nicht bewertet.

    Bewertung schreiben

    Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
    Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

    Zuletzt angesehen