Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Erdpolitik

Weizsäcker, Ernst Ulrich von

Erdpolitik

Ökologische Realpolitik als Antwort auf die Globalisierung
42,90 €
34,32 € für Mitglieder info

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferbar innerhalb von 5-8 Werktagen

Die erste Auflage von Erdpolitik, 1989 erschienen, signalisierte den Aufbruch in globales Denken – die Idee war der globale Umweltschutz. Doch seit dem Erdgipfel von Rio de Janeiro 1992 »schlägt das Imperium zurück«: Die Wirtschaft wird gnadenlos globalisiert, Arbeitsplätze gehen massenhaft verloren, und weltweit grassiert der Raubbau wie nie... mehr
Group 53
Beschreibung
Die erste Auflage von Erdpolitik, 1989 erschienen, signalisierte den Aufbruch in globales Denken – die Idee war der globale Umweltschutz. Doch seit dem Erdgipfel von Rio de Janeiro 1992 »schlägt das Imperium zurück«: Die Wirtschaft wird gnadenlos globalisiert, Arbeitsplätze gehen massenhaft verloren, und weltweit grassiert der Raubbau wie nie zuvor. Es scheint, als könne sich keine Wirtschaft länger Umweltschutz leisten. Die vorliegende 5. Auflage stellt sich dieser Herausforderung und zeigt Perspektiven auf.

Sonderausgabe der 5., aktual. Aufl. 1997. (II)XIII, 301 Seiten mit 50 s/w Abb., kart.
  • B248049
    • Buch
    • B248049
    • 978-3-534-24804-9
    • wbg Academic
    • 316
    • 50 Farbig
    • Deutsch
    Weitere Informationen
    new
    Weitere Informationen
    • Open-Access-Dokument
    • Zusätzliche Inhalte
    • Präsentationen
    • Buchflyer
    Group 52 Autorenporträt
    comment (2) Pressestimmen
    »Ein ebenso verständliches wie wichtiges Buch, das aus der allgemeinen Drucksachenproduktion in Sachen Umweltschutz weit herausragt.« Manager Magazin »Mit Recht weist von Weizsäcker es als einen Missstand aus, dass die herkömmliche Ökonomie zwar die menschliche Arbeitskraft als eine knappe Ressource behandelt und demgemäß die...
    comment (2)
    Pressestimmen

    Ein ebenso verständliches wie wichtiges Buch, das aus der allgemeinen Drucksachenproduktion in Sachen Umweltschutz weit herausragt.

    Manager Magazin

    Mit Recht weist von Weizsäcker es als einen Missstand aus, dass die herkömmliche Ökonomie zwar die menschliche Arbeitskraft als eine knappe Ressource behandelt und demgemäß die wissenschaftlich-technische Entwicklung im Zuge des gängigen Rationalisierungsmodells die Arbeitsproduktivität in den letzten einhundertundfünfzig Jahren etwa um das Zwanzigfache gesteigert hat, dass aber ein vergleichbarer Rationalisierungsprozess beim Verbrauch von Rohstoffen und Energie bisher nicht erfolgt ist. Hier, so von Weizsäcker, eröffnen sich gewaltige Potentiale der Effizienzsteigerung, die nicht nur die Belastung der Umwelt reduzieren, sondern zugleich unseren Reichtum mehren.

    WDR

    Der Klassiker zur globalen Umweltpolitik liegt in einer nochmals verbesserten ... Auflage vor. Der Aufbau des Buches richtet sich nach den großen Problemfeldern unserer heutigen Welt, im Jahrhundert des Aufbruchs zu einer weltumspannenden Umweltpolitik und zu einer globalen Sichtweise: Energie und Rohstoffe, Verkehr, Landwirtschaft, Nord-Süd-Konflikt, Artenvielfalt, Gentechnik. Realpolitische ökologische Ansätze müssen bei den Preisen und Steuern, bei der Umgestaltung der Wirtschaft und bei der Urbanisierung ansetzen. Gefragt ist schließlich ein neues Wohlstandsmodell mit neuen Technologien, Wissenschaften und Arbeitsfeldern sowie geänderten Konsummustern.

    ÖFSE – Annotierte Bibliographie

    favourite Bewertungen
    Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
    favourite
    Bewertungen
    Bisher wurde dieser Artikel nicht bewertet.

    Bewertung schreiben

    Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
    Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

    Zuletzt angesehen