Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Propaganda im Ersten Weltkrieg

Bremm, Klaus-Jürgen

Propaganda im Ersten Weltkrieg

24,95 €
19,96 € für Mitglieder info

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferbar innerhalb von 5-8 Werktagen

Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit. Flugblätter statt Flugzeuge, Papier statt Panzer: Zum ersten Mal in der Geschichte wurde Propaganda so systematisch eingesetzt, griff sie so entscheidend in den Krieg ein, dass dieses Buch den Ersten Weltkrieg anhand der deutschen und auch antideutschen Propaganda schildern kann. Generäle und... mehr
Group 53
Beschreibung
Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit.

Flugblätter statt Flugzeuge, Papier statt Panzer: Zum ersten Mal in der Geschichte wurde Propaganda so systematisch eingesetzt, griff sie so entscheidend in den Krieg ein, dass dieses Buch den Ersten Weltkrieg anhand der deutschen und auch antideutschen Propaganda schildern kann.

Generäle und Politiker hatten die Macht der Worte und Bilder entdeckt. Sie stachelten die ausrückenden Soldaten an, bombardierten die Menschen an der Front und in der Heimat mit Durchhalteparolen und Berichten gegnerischer Gräuel, steuerten die Presse und beeinflussten neutrale Staaten. Der Fanatismus, auch der deutschen Sozialdemokratie, kannte kaum Grenzen. Mit eindrücklichen Abbildungen beschreibt der Autor die deutsche und die antideutsche Propaganda.

2013. 188 S. mit 17 farb. und 5 s/w Abb., Bibliogr. und Zeittafel, 14, 5 x 21,5 cm, geb. mit SU. Theiss, Darmstadt.
  • T002754
    • Buch
    • Hardcover mit Schutzumschlag
    • T002754
    • 978-3-8062-2754-3
    • 27.08.2013
    • wbg Theiss
    • 188
    • 22 Farbig
    • Deutsch
    Weitere Informationen
    new
    Weitere Informationen
    • Open-Access-Dokument
    • Zusätzliche Inhalte
    • Präsentationen
    • Buchflyer
    Group 52 Autorenporträt
    comment (2) Pressestimmen
    »Bremms Ausführungen stimmen äußerst nachdenklich, zumal er berechtigterweise fragt, warum die Presse... nicht Druck auf Politiker und Militärs ausübte, diesen opferreichen Krieg zu beenden.« Preußische Allgemeine Zeitung »... lehrreiche[s] Buc[h]...« Deutschlandradio Kultur. LesArt »... voll von bunten Geschichten, die alle den alten Spruch...
    comment (2)
    Pressestimmen

    Bremms Ausführungen stimmen äußerst nachdenklich, zumal er berechtigterweise fragt, warum die Presse... nicht Druck auf Politiker und Militärs ausübte, diesen opferreichen Krieg zu beenden.

    Preußische Allgemeine Zeitung

    ... lehrreiche[s] Buc[h]...

    Deutschlandradio Kultur. LesArt

    ... voll von bunten Geschichten, die alle den alten Spruch bestätigen, dass die Wahrheit das erste Opfer des Krieges ist.

    ORF / Ö1 Kontext

    ...gut geschriebene Studie...

    sehepunkte.de

    favourite Bewertungen
    Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
    favourite
    Bewertungen
    Bisher wurde dieser Artikel nicht bewertet.

    Bewertung schreiben

    Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
    Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

    Zuletzt angesehen