Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Hope Hill Drive

Disher, Garry

Hope Hill Drive

Kriminalroman
22,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Die Dezemberhitze brennt auf die trockenen Felder und den flimmernden Asphalt im australischen Tiverton. Constable Paul Hirschhausen leitet die Polizeistation der Kleinstadt im staubigen Niemandsland. Bagatelldiebstähle, Trunkenheit am Steuer - Hirsch hat nicht allzu viel zu tun. Bis ein Pferdemassaker die Anwohner erschüttert und dem Constable... mehr
Group 53
Beschreibung
Die Dezemberhitze brennt auf die trockenen Felder und den flimmernden Asphalt im australischen Tiverton. Constable Paul Hirschhausen leitet die Polizeistation der Kleinstadt im staubigen Niemandsland. Bagatelldiebstähle, Trunkenheit am Steuer - Hirsch hat nicht allzu viel zu tun. Bis ein Pferdemassaker die Anwohner erschüttert und dem Constable Rätsel aufwirft.

Die Medien wittern eine Story und fallen in Tiverton ein. Hirsch muss die Gemüter beruhigen, doch als auch noch eine Leiche gefunden wird, überschlagen sich die Ereignisse. Hinter den rostigen Gattern der entlegenen Farmen stößt Hirsch auf schlummernde Leidenschaften und explosive Gewalt.

2020. 336 S., 15.3 x 21.1 cm, geb. mit SU. Unions, Zürich.
  • 1026055
    • Buch
    • Hardcover
    • 1026055
    • 08.09.2020
    Weitere Informationen
    new
    Weitere Informationen
    • Open-Access-Dokument
    • Zusätzliche Inhalte
    • Präsentationen
    • Buchflyer
    Group 52 Autorenporträt
    comment (2) Pressestimmen
    »Einige Jahre nach dem meisterlichen Roman Bitter Wash Road lässt Garry Disher Hirsch jetzt in Hope Hill Drive ein zweites Mal auftreten. Es ist wieder ein ruraler Noir-Roman der Extraklasse, mit dem der mehrfach preisgekrönte Autor einmal mehr beweist, dass er zu den Besten der aktuellen Kriminalliteratur zählt.« Hanspeter Eggenberger,...
    comment (2)
    Pressestimmen

    Einige Jahre nach dem meisterlichen Roman Bitter Wash Road lässt Garry Disher Hirsch jetzt in Hope Hill Drive ein zweites Mal auftreten. Es ist wieder ein ruraler Noir-Roman der Extraklasse, mit dem der mehrfach preisgekrönte Autor einmal mehr beweist, dass er zu den Besten der aktuellen Kriminalliteratur zählt.

    Hanspeter Eggenberger, Tagesanzeiger, Der Bund, BAZ

    Die prägnante Charakterisierung, die nuancierte Darstellung des australischen Landlebens, die dichte Handlung und Dishers malerische Beschreibungen begeistern. Ein meisterhafter Kriminalroman.

    David Wish-Wilson, Australian Book Review, Southbank

    Hope Hill Drive bezieht seinen positiven Gesamteindruck aus dem Mix von Landschaft, Kriminalfall und einem sympathischen Protagonisten, der Gegner nicht nur außerhalb der Polizei hat. Zudem seziert Garry Disher die dunklen Geheimnisse Tivertons und deren Bewohnern, von denen nicht wenige in einer tristen Welt zwischen Hoffnungslosigkeit und Hilflosigkeit dahinleben.

    Jörg Kijanski, booknerds.de, Berlin

    Disher liefert das gesamte Krimipaket: gewiefte Polizeiarbeit, etliche Überraschungen, stetig steigender Nervenkitzel und ein Ermittler, der ein bemerkenswertes Maß an Menschlichkeit an den Tag legt.

    Simon McDonald, Books + Publishing, Melbourne

    Disher weiß um das harte Leben in den australischen Drylands, und die Landschaft kennt er wie seine Westentasche. Er versteht sich hervorragend darauf, einen australisch gefärbten Erzählfaden zu einer Geschichte zu spinnen. Ehrlich, trocken und elegant.

    Karen Chisholm, The Blurb

    Überzeugend und mitreißend bis zum Schluss. Die Lektüre wirkt noch lange nach.

    Better Reading, Camperdown NSW

    favourite Bewertungen
    Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
    favourite
    Bewertungen
    Bisher wurde dieser Artikel nicht bewertet.

    Bewertung schreiben

    Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
    Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

    Zuletzt angesehen