Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Der Dichter und der Neonazi

Wagner, Thomas

Der Dichter und der Neonazi

Erich Fried und Michael Kühnen - eine deutsche Freundschaft
20,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

21. Januar 1983: Eine unwahrscheinliche Begegnung bahnt sich an. Michael Kühnen - Wortführer der Neonazi-Szene - und Erich Fried - jüdischer Dichter und glühender Antifaschist - sollten sich in einer Fernsehtalkshow begegnen. Doch kurzfristig wurde Kühnen ausgeladen. Die Überraschung war groß, als gerade Fried erklärte, dies sei ein Fehler... mehr
Group 53
Beschreibung
21. Januar 1983: Eine unwahrscheinliche Begegnung bahnt sich an. Michael Kühnen - Wortführer der Neonazi-Szene - und Erich Fried - jüdischer Dichter und glühender Antifaschist - sollten sich in einer Fernsehtalkshow begegnen. Doch kurzfristig wurde Kühnen ausgeladen. Die Überraschung war groß, als gerade Fried erklärte, dies sei ein Fehler gewesen. Es war der Beginn einer unglaublichen, ja verstörenden Freundschaft.Thomas Wagner erzählt die verblüffende Geschichte, wie aus einer unerwarteten Wendung ein über Jahre andauernder Austausch entstand. Die ungleiche Beziehung zwischen dem verurteilten Neonazi und besessenen Hitlerverehrer und dem Dichter, dessen Großmutter in Auschwitz ermordet worden war. Wagner nähert sich dabei einer der zentralen gesellschaftspolitischen Fragen unserer Zeit an: Wie soll man umgehen mit dem Wiedererstarken des Faschismus in Deutschland, Europa und der Welt? Zudem lernen wir zu seinem 100. Geburtstag Erich Fried neu kennen: als einen Linken, der unverbrüchlich an die Möglichkeit des politischen Austauschs zwischen Links und Rechts glaubte. Als den Verfechter einer offenen Streitkultur, die auch dort nicht zurückschreckt, wo radikale, teils schwer zu ertragende Positionen aufeinandertreffen.

2021. 176 S. 12 x 20 cm. Klett-Cotta, Stuttgart.
  • 1027552
    • Buch
    • 1027552
    • 978-3-608-98357-9
    • 07.04.2021
    • Klett-Cotta, Stuttgart
    • 176
    Eine neue Geschichte der deutschen Literatur Wellbery, David E. / Ryan,...  Eine neue Geschichte der deutschen Literatur
    ab 30,40 €

    inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

    Sofort lieferbar

    Star Copy 3 Created with Sketch. Star Copy 3 Created with Sketch. Star Copy 3 Created with Sketch. Star Copy 3 Created with Sketch. Star empty Created with Sketch.
    Erich Fried: Gesammelte Werke Fried, Erich  Erich Fried: Gesammelte Werke
    ab 98,00 €

    inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

    Sofort lieferbar

    Erich Fried: Mitunter sogar Lachen. Erinnerungen Fried, Erich   Erich Fried: Mitunter sogar Lachen. Erinnerungen
    ab 26,00 €

    inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

    Sofort lieferbar

    Es ist was es ist Fried, Erich  Es ist was es ist
    ab 18,00 €

    inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

    Sofort lieferbar

    Weitere Informationen
    new
    Weitere Informationen
    • Open-Access-Dokument
    • Zusätzliche Inhalte
    • Präsentationen
    • Buchflyer
    Group 52 Autorenporträt
    comment (2) Pressestimmen
    »Thomas Wagner schildert erstmals, wie der linke Dichter und Jude Erich Fried den Neonazi Michael Kühnen gefühlvoll zur Umkehr bewegen wollte.« Alexander Cammann, Die Zeit, 03. Februar 2021 »Fried hatte erlebt, wie seine Wiener Mitschüler zu Faschisten wurden, die zwar alle Juden aus Österreich vertreiben wollten, aber gegen ihn persönlich...
    comment (2)
    Pressestimmen

    Thomas Wagner schildert erstmals, wie der linke Dichter und Jude Erich Fried den Neonazi Michael Kühnen gefühlvoll zur Umkehr bewegen wollte.

    Alexander Cammann, Die Zeit, 03. Februar 2021

    Fried hatte erlebt, wie seine Wiener Mitschüler zu Faschisten wurden, die zwar alle Juden aus Österreich vertreiben wollten, aber gegen ihn persönlich nichts hatten. Er wusste genau, dass es keinen Faschismus mit menschlichem Antlitz geben kann, aber wenn er sich an seine Jugend erinnerte, erinnerte er sich auch an einen Faschismus mit den Gesichtern halber Kinder. Fried war nicht naiv, aber er tat gern so. Vielleicht lag seine größte Illusion in dem Glauben, es sei möglich, Verführer und Verführte auseinanderzuhalten. Dass Kühnen nicht nur eins von beiden war, wollte er offenbar nicht wahrhaben.

    Hubert Spigel, FAZ

    favourite Bewertungen
    Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
    favourite
    Bewertungen
    Bisher wurde dieser Artikel nicht bewertet.

    Bewertung schreiben

    Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
    Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

    Metropolen der Antike Golvin, Jean-Claude  Metropolen der Antike
    ab 22,40 €

    inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

    Sofort lieferbar

    Rechte Bedrohungsallianzen Heitmeyer, Wilhelm; Freiheit,...  Rechte Bedrohungsallianzen
    ab 18,00 €

    inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

    Sofort lieferbar

    Kommunisten in der Weimarer Republik Mallmann, Klaus-Michael  Kommunisten in der Weimarer Republik
    ab 71,92 €

    inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

    Lieferbar innerhalb von 2 Wochen

    Wonderlands Miller, Laura (Hrsg.)  Wonderlands
    ab 22,40 €

    inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

    Sofort lieferbar

    Star Copy 3 Created with Sketch. Star Copy 3 Created with Sketch. Star Copy 3 Created with Sketch. Star Copy 3 Created with Sketch. Star half Created with Sketch.
    Lob der Revolution Kellerhoff, Sven-Felix / Keil,...  Lob der Revolution
    ab 19,20 €

    inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

    Sofort lieferbar

    Zuletzt angesehen