Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Das Europa der Könige
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Horowski, Leonhard

Das Europa der Könige

Macht und Spiel an den Höfen des 17. und 18. Jahrhunderts

Bestellnummer: 1019910

Buch

Erscheinungsdatum: 10. August 2017

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
i
Nur für Mitglieder 29,95 €
(Geb. LP 39,95 €)

Beschreibung

2017.1120 S. mit farb. Abb., geb. mit SU. Rowohlt, Reinbek. Lizenzausgabe.

Programmlinie: Wissen Sachbuch

Ein eigenartiger Kontinent ist das Europa der Könige. Hier kann ein König von England, der kein Englisch spricht, auf die Idee kommen, die Pläne eines kein Spanisch sprechenden Königs von Spanien zu durchkreuzen, indem er dem kein Polnisch sprechenden König von Polen anbietet, König von Sizilien zu werden. Leonhard Horowski führt uns kenntnisreich und unterhaltsam durch eine untergegangene Welt: das Europa der Könige, das letztendlich an sich und seinem dynastischen Denken gescheitert ist.


  • ISBN: 9783534269396
  • Auflage: 1
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Horowski, Leonhard

Leonhard Horowski, 1972 geboren, studierte Geschichte, Anglistik und Politologie an der Freien Universität Berlin und der University of Durham. Nachdem er mit einer Doktorarbeit zum Hof von Versailles promoviert wurde, schließt er zur Zeit eine Habilitation über brandenburg-preußische Staatsminis...

mehr
Alle Titel des Autors

Das Lob der Presse

»Der Ton, den dieser Historiker anschlägt, ist etwas Neues: Leonhard Horowski hat über ‹Das Europa der Könige› ein erstaunliches Buch verfasst.« Stephan Speicher, DIE ZEIT
weitere Rezensionen

Beschreibung

Ein eigenartiger Kontinent ist das Europa der Könige: Hier kann ein König von England, der kein Englisch spricht, auf die Idee kommen, die Pläne eines kein Spanisch sprechenden Königs von Spanien zu durchkreuzen, indem er dem kein Polnisch sprechenden König von Polen anbietet, König von Sizilien zu werden. Hier residiert die Macht in überfüllten Schlössern, deren Höflings-Bewohner sich den ganzen Winter über um das Recht streiten, in Gegenwart der Königin auf einem Hocker sitzen zu dürfen, bevor sie im Sommer losziehen, um an der Spitze knallbunt uniformierter Truppen direkt in das Musketenfeuer der Kriegsgegner hineinzumarschieren. Hier lebt eine Gesellschaft, in der ein Edelmann, der erst mit dreiundzwanzig Jahren feststellt, keinen Vornamen zu haben, weniger auffällt als einer, der seine Frau mit ihrem Vornamen anredet. Hier schart sich der höfische Adel um Herrscher, die in einem dichten Netz aus diplomatischen Beziehungen, Intrigen und Verschwörungen gefangen sind: Nationalität und Ideologie sind ihnen nichts, die eigene Dynastie dagegen alles.

Horowski, Leonhard

Leonhard Horowski, 1972 geboren, studierte Geschichte, Anglistik und Politologie an der Freien Universität Berlin und der University of Durham. Nachdem er mit einer Doktorarbeit zum Hof von Versailles promoviert wurde, schließt er zur Zeit eine Habilitation über brandenburg-preußische Staatsminister ab. Neben der universitären Lehrtätigkeit arbeitete er in der Diplomatenfortbildung sowie als historischer Berater für Dokumentarserien.


Das Lob der Presse

»Dieser faktenhungrige Autor belebt seinen barocken Staatsroman mit Geistreichtum ... ein tolles Buch.« Gustav Seibt, Süddeutsche Zeitung

»Ein bunt gewebter, kunstvoll verknüpfter Erzählteppich.« taz

»Geschichte kann man besser kaum erzählen.« Giovanni di Lorenzo, 3nach9

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.