Bücher zu Politik & Gesellschaft

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Es geht nur gemeinsam!
Allmendinger, Jutta
Es geht nur gemeinsam! Wie wir endlich Geschlechtergerechtigkeit erreichen
Die Soziologin Jutta Allmendinger ist mit ihrer Geduld am Ende. Seit über drei Jahrzehnten untersucht sie, wie Gleichberechtigung zwischen Frauen und Männern erreicht werden kann, und ihr ernüchterndes Fazit lautet: Wir bewegen uns rückwärts in die Zukunft. Corona hat die wahren...
Vom guten Umgang mit Differenzen
Zanolli, Noa
Vom guten Umgang mit Differenzen Mediatives Denken
Dieses Buch eignet sich als kleiner Begleiter oder als kleines Geschenk für jedermann, der im Umgang mit Differenzen einen anderen Weg einschlagen möchte, als den des Streits. Es zeigt uns, wie wir gegenseitiges Verstehen lernen können und wie ein Kaleidoskop von Möglichkeiten entsteht, wenn man...
Mehr Dialog wagen!
Splinter, Dirk / Wüstehube, Ljubjana
Mehr Dialog wagen! Eine Ermutigung für Politik, gesellschaftliche Verständigung und internationale Friedensarbeit
Dialog ist das Wort der Stunde. Ob Klimapolitik, Integration, internationale Krisendiplomatie oder Versöhnung nach Bürgerkriegen - herkömmliche Gesprächsversuche scheitern oft, und sie scheitern meist aus ähnlichen, vorhersehbaren Gründen. Die Autoren zeigen, wie ein wirklicher Dialog aussieht;...
Freiheit, Gleichheit, Ungewissheit
Müller, Jan-Werner
Freiheit, Gleichheit, Ungewissheit Wie schafft man Demokratie?
Wenige Jahre nach seinem Erscheinen gilt Jan-Werner Müllers Was ist Populismus? als Klassiker der Gegenwartsdiagnose. Die New York Times sprach von einem »brillanten Buch«, der französische L'Obs von einem »Standardwerk«, die NZZ attestierte dem Essay »brennende Aktualität«. Populisten...
Freundliche Fanatiker
Pankaj Mishra
Freundliche Fanatiker Über das ideologische Nachleben des Imperialismus
Eine erhellende Analyse der politischen Irrwege unserer Zeit - jenseits der eurozentrischen Perspektive: Der bekannte Schriftsteller und Publizist Pankaj Mishra nimmt die selbstzufriedenen Gedankengebäude des Westens in den Blick. Er zeigt, dass der Mythos vom »überlegenen Westen« bis heute nicht...
Die Revolution hat ein weibliches Gesicht
Shparaga, Olga
Die Revolution hat ein weibliches Gesicht Der Fall Belarus
Minsk im Sommer 2020. Eine junge Frau im ärmellosen weißen Hemd tänzelt vor einer schwarzen Mauer aus martialisch vermummten Sondereinsatzkräften: Bilder wie diese gingen um die Welt. Der Brutalität des Regimes setzen Hunderttausende mutige Bürgerinnen und Bürger aller gesellschaftlicher...
Die pinke Linie
Gevisser, Mark
Die pinke Linie Weltweite Kämpfe um sexuelle Selbstbestimmung und Geschlechtsidentität
Für wie viele Geschlechter sollte es Toiletten geben? Manche sehen in dieser Frage nur einen Karnevalskalauer, andere nutzen sie zur Inszenierung eines Kulturkampfes. Viele Menschen erinnert sie jedoch schlicht an tagtäglich erfahrene Demütigungen. Über Themen der Geschlechteridentität und der...
C. H. Beck »Geschichte Europas«: Demokratie und Globalisierung
Wirsching, Andreas
C. H. Beck »Geschichte Europas«: Demokratie und... Europa seit 1989
Seit 1989 hat sich Europa fundamental verändert. Die Spaltung in Ost und West wurde überwunden, die ehemaligen Ostblockstaaten demokratisierten sich in atemberaubendem Tempo und öffneten sich in einer Art Schocktherapie der Marktwirtschaft. Zugleich stellte die Globalisierung die europäischen...
High Energy
Balzer, Jens
High Energy Die Achtziger - das pulsierende Jahrzehnt
Bunt und bizarr, voller Untergangsfurcht und Zukunftslust: die 80er Es sieht nicht alles schlimm aus in den achtziger Jahren. Aber vieles. Es ist das Jahrzehnt der explodierenden Dauerwellen und Pornoschnauzbärte, der aufgepumpten Schulterpolsterjacketts und schrillen Herumprotzerei; in den...
Deutschland 2050
Staud, Toralf; Reimer, Nick
Deutschland 2050 Wie der Klimawandel unser Leben verändern wird
Aprikosen aus Hamburg, Kühlräume für Berlin und Hochleistungskühe im Hitzestress. Spätestens die Hitzesommer 2018 und 2019 sowie die auch 2020 anhaltende Trockenheit haben es deutlich gemacht: Der menschengemachte Klimawandel ist keine Bedrohung für die ferne Zukunft ferner Länder, der...
Über das Unbehagen im Wohlstand
Böhme, Gernot / Böhme, Rebecca
Über das Unbehagen im Wohlstand
Wir leben in ständig wachsendem Wohlstand und seit über 70 Jahren in demokratischem Frieden. Doch statt Zufriedenheit macht sich bei vielen ein Unbehagen breit. Die Leistungsansprüche der Arbeitswelt kolonialisieren die Freizeit, Klagen über Schlafstörungen und Depressionen sind in allen...
Mufti von Jerusalem
Gensicke, Klaus
Mufti von Jerusalem
Amin el-Husseini (ca. 1895–1974), der Mufti von Jerusalem, war die höchste religiöse wie auch politische Autorität der Palästinenser. In den 30er und 40er Jahren kollaborierte er offen mit den Nationalsozialisten, 1941–1945 lebte er in Berlin. Sein nationaler Extremismus, sein offener...
54,90 €
43,92 € für Mitglieder info

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferbar innerhalb von 2 Wochen

Anschlag auf Olympia
Kellerhoff, Sven Felix
Anschlag auf Olympia Was 1972 in München wirklich geschah
Sommer 1972: Schon mehr als eine Woche lang hatte München die Welt begeistert mit Olympischen Sommerspielen, wie es sie ähnlich weltoffen, bunt und modern nie zuvor gegeben hatte. Nach den letzten deutschen Spielen 1936 präsentierte sich die junge Bundesrepublik als toleranter Gastgeber für die...
25,00 €
20,00 € für Mitglieder info

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Vorbestellbar

Die neue Schweigespirale
Ackermann, Ulrike
Die neue Schweigespirale Wie die Politisierung der Wissenschaft unsere Freiheit einschränkt
Es gärt im Wissenschaftsbetrieb. Die Trends der Identitätspolitiken sind längst an den deutschen Hochschulen angekommen. Schon zeichnet sich eine Entwicklung ab, die den Spaltungsprozessen der Gesellschaft Vorschub leistet. Neue kollektive Identitäten, die sich aus Geschlecht, Ethnie oder...
22,00 €
17,60 € für Mitglieder info

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Vorbestellbar

Atlas der Unordnung
Papin, Delphine / Tertrais, Bruno
Atlas der Unordnung 60 Karten über sichtbare, unsichtbare und sonderbare Grenzen
„Grenzen sind die schlechteste Erfindung, die Politiker je gemacht haben.“ (Jean-Claude Juncker) - „Die Leute wollen Grenzen sehen!“ (Donald Trump) Grenzen sind so abstrakt wie allgegenwärtig, surreal und ganz konkret: Während der selbsternannte Anführer des Kalifats el-Baghdadi - genannt „DER...
28,00 €
22,40 € für Mitglieder info

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Vorbestellbar

Handbuch zur Geschichte der CDU
Lammert, Norbert (Hg.)
Handbuch zur Geschichte der CDU Grundlagen, Entwicklungen, Positionen
Keine andere Partei hat die Geschichte der Bundesrepublik Deutschland so grundlegend beeinflusst wie die Christlich Demokratische Union. Die Bundeskanzler Konrad Adenauer, Ludwig Erhard, Kurt Georg Kiesinger, Helmut Kohl und zuletzt Angela Merkel als erste Frau in diesem Amt haben die...
35,00 €
28,00 € für Mitglieder info

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Vorbestellbar

1000 Jahre Freud und Leid
Ai Weiwei
1000 Jahre Freud und Leid
Einer der größten Künstler unserer Zeit erzählt sein Leben vor dem Hintergrund der Geschichte Chinas Ai Weiwei gehört zu den bekanntesten Künstlern unserer Zeit. In »1000 Jahre Freud und Leid« schildert er erstmals seinen außerordentlichen künstlerischen Werdegang vor dem Hintergrund der...
Die Erfindung der Hausfrau
Rulffes, Evke
Die Erfindung der Hausfrau Geschichte einer Entwertung
Kinder, Küche und Karriere? - Über Arbeitsteilung, Rollenbilder und gekippte Machtverhältnisse »Das bisschen Haushalt« - diese unsäglich anstrengende, undankbare Aufgabe kostet viele Frauen bis heute den letzten Nerv. Egal, ob sie berufstätig oder »nur« Hausfrau (und Mutter) sind. Doch unter...
Sensibel
Flaßpöhler, Svenja
Sensibel Über moderne Empfindlichkeit und die Grenzen des Zumutbaren
»Sensibilität ist eine zivilisatorische Errungenschaft. Im Kampf um Anerkennung unterdrückter Gruppen spielt sie eine wichtige Rolle. Aber sie kann auch vom Progressiven ins Regressive kippen. Über diese Dialektik müssen wir nachdenken, um die gesellschaftliche Polarisierung zu überwinden.«...
8 von 8
Zuletzt angesehen