Crowdfunding bei der WBG

In einigen Tagen ist es endlich soweit: das Crowdfunding-Projekt der WBG geht auf Deutschlands größter Plattform in diesem Bereich, Startnext, online. Unser Team hat kurz vor dem "Going Live" noch mal richtig Gas gegeben. Miryam Schellbach, Lektorat Philosophie und Philologie, hat alle Texte auf Herz und Nieren geprüft. David Allmann, bei der WBG in den Bereichen E-Commerce und Social Media tätig, hat unserem Projektfilm den letzten Schliff gegeben. Alexandra Swart, für Marketing und Vertrieb der WBG-Zeitschriften zuständig, hat unsere Projektseite gestaltet, aufwendig bebildert und so Jankélévitchs ›Henri Bergson‹ einen angemessenen Rahmen gegeben.

 

Update: Am 16.4.2018 wurde das erste Crowdfundingprojekt beendet.

Leider konnten wir unser Ziel nicht erreichen und so harrt Jankélévitchs ›Henri Bergson‹ weiterhin einer Übersetzung ins Deutsche. Wir danken allen, die uns in unserem Vorhaben unterstützt haben ganz herzlich! Wir freuen uns, dass Sie an das Projekt geglaubt haben.

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.